Gerrit Pohl spricht über "Die Unzen der Zeit"

Anzeige
Hamburger Autor Gerrit Pohl im Video-Gespräch

Mit Gerrit Pohl ist es der Interview Lounge gelungen, einen ersten Lyriker zu gewinnen. Sein feiner Gedichtband “Die Unzen der Zeit” ist etwas ganz Besonderes. Die Inspiration dazu holte sich Pohl von einer Fotographie, die bei einem der “Kindertransporte” im Jahr 1938 entstand. Sie zeigt jüdische Kinder und Jugendliche, die ohne ihre Eltern aus Deutschland ausreisen durften und somit den Holocaust überlebten. Die Gesichter der in England ankommenden Mädchen und jungen Frauen berührten den Poeten auf eine sonderbare Art. So schrieb er zu jeder einzelnen Person auf der Abbildung ein Gedicht. Ob das Thema mit seinem eigenen Leben zu tun hat, verrät Pohl in unserem Interview.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige