Zivilfahnder stellen Fahrraddiebe in Harvestehude

Anzeige
Hamburg-Harvestehude: Zivilfahnder haben in der Isestraße zwei mutmaßliche Fahrraddiebe gestellt Symbolfoto: thinkstock
Hamburg: Isestraße |

Die Beschuldigten hatten entsprechendes Aufbruchswerkzeug bei sich

Harvestehude In der Nacht zu Freitag (5. April) haben Zivilfahnder der Polizei Hamburg in der Isestraße zwei mutmaßliche Fahrraddiebe vorläufig festgenommen. Die zwei Männer, beide 42 Jahre alt, interessierten sich in auffälliger Art und Weise für die abgestellten Fahrräder. Da sich die Beschuldigten über einen längeren Zeitraum verdächtige benahmen, überprüften die Beamten in Zivil die Männer. Dabei wurden ein Rohrschneider und diverse Fahrradschlüssel sichergestellt.

Räder für Abtransport bereit


Im weiteren Ermittlungsverlauf stellte sich heraus, dass die Tatverdächtigen bereits in der Nähe zwei Baumschutzbügel mit dem Rohrschneider durchtrennt und die daran angeschlossenen Fahrräder für einen späteren Transport abgestellt hatten. Daraufhin wurden die beiden Männer vorläufig festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt. Beide Männer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige