Auftakt zum Finale der World Beach Tour

Anzeige
Jubel nach dem ersten Spiel: Nils Ehlers (r.) und Max Betzien vom HSV gewannen ihr Auftaktmatch, landeten am Ende auf Platz 8 des nationalen Beachvolleyball-Turniers Foto: Hoyer
Hamburg: Hallerstraße 91 |

17.000 verfolgten Beachvolleyball-Turnier beim Tennisclub an der Alster

Hamburg-Harvestehude Ungewöhnlich sandig ist´s derzeit auf der Tennisanlage des Clubs an der Alster an der Hallerstraße. Auf drei Plätzen lag am Wochenende aber kein roter Tennis-Sand, sondern schwerer Strandsand. Zum zweiten Mal wurde hier Beachvolleyball gespielt. Zum zweiten Mal ein Turnier der smart-beach-tour, der nationalen Turnierserie. Als Auftakt zum internationalen World Tour Final, das ab dem 23. August ausgetragen wird (das Wochenblatt berichtete). Rund 17.000 Zuschauerinnen und Zuschauer tummelten sich bei wechselhaftem Wetter am Wochenende auf der Tennisanlage, um die deutschen Beachvolleyball-Cracks zu beobachten. Feststimmung wie beim bekannten Tennisturnier. Und systematisches Anfeuern mit dafür ausgehändigten Klappfächern.

Nur ein Hamburger Herren-Duo

Je 16 Damen- und Herrenteams waren angetreten, um in dem komplizierten Spiel-modus über Gewinner- und Verliererrunde das Finale zu erreichen. Das einzige Hamburger Paar, die Shooting- Stars der Beachvolleyballsaison 2016, Nils Ehlers und Max Betzien, vom Hamburger SV, verloren nach einem klaren Auftaktsieg im zweiten Spiel gegen Alexander Walkenhorst, den Bruder von Welt- und Olympiasiegerin Kira Walkenhorst, und Lars Lückemeier, die am Ende den vierten Platz belegten. Betzien/Ehlers durften in der Verliererrunde weitermachen, gewannen eine weitere Partie, bevor dann gegen das an Nummer eins gesetzte Paar Bermann/Harms Schluss war, die am Ende den dritten Platz erreichten. Die Hamburger landeten auf Rang acht. Als ihren schwersten Gegner hatte Nils Ehlers nach dem ersten Spiel sie selbst bezeichnet. Das Turnier gewann das Paar Becker/Schröder vom Team Lotto Rheinland-Pfalz. Auch bei den Damen gewann das an Nr. 2 gesetzte Duo, Ittlinger/Mersmann von TuSA 06 Düsseldorf. Ein reines Hamburger Paar war bei den Damen nicht am Start.

Kira und Lauraschlagen auf

Dafür wird aber ein sehr erfolgreiches Damen-Duo bei den World Tour Finals aufschlagen (das Wochenblatt berichtete): unsere Olympia- und Weltmeister, Kira Walkenhorst und Laura Ludwig, die für den HSV antreten. Die Spiele starten um 10 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. (ch)

Lesen Sie auch: Finale der World Beach Tour in Hamburg
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige