Maler Albert Christoph Reck verläßt Henstedt-Ulzburg

Anzeige
Albert Christoph Reck (Foto Heike Benkmann)
Henstedt-Ulzburg: Der Maler und Kulturpreisträger Albert Christoph Reck wird Henstedt-Ulzburg im Mai verlassen, um in Hamburg einen neuen Wohnsitz zu beziehen. Im Laufe der letzten 6 Jahre fanden viele Ausstellungen in Henstedt-Ulzburg, Hamburg, Frankreich und in Polen statt. Zur Zeit hat Schloss Gottorf im Kloster Cismar(zwischen Grömitz und Dahme) eine großartige Ausstellung für den fast 95-jährigen Maler ausgerichtet, die sehr zu empfehlen ist. Die Bilderausstellung in Cismar ist noch bis zum 29.10.2017 zu sehen.
Weitere Informartionen erteilt: service@schloss-gottorf.de
Die Galeristin Angelika Dubber gibt nun allen Weggefährten am 5. Mai von 14-16 Uhr die Gelegenheit sich vom Künstler und seiner Frau Maria-Louise und Tochter Genoveva in der Galerie Sarafand, Schultwiete 2, zu verabschieden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige