Wem gehört der Hund ?

Anzeige
Wo bleibt der Hund ? (Foto: http://mrg.bz/OiO8dT)

Ehe oder Partnerschaft geht in die Brüche. Alles wurde brav geteilt. Und was machen wir mit dem Hund ?

Ein Hund gehört rechtlich zu den Haushaltsgegenständen. Problem: gehört er beiden trennungswilligen Partnern, kann man ihn nicht so einfach teilen. Also stellt sich schnell die Frage: bei wem bleibt er ?

Dabei geht es nicht nur darum, bei wem es Waldi am besten hat. Es geht, weil der Hund juristisch eben dem Hausrat zuzuordnen ist, um eine "gerechte, billige und zweckmäßige Aufteilung" auch dieses Hausratsgegenstandes.

Sollte sich zwischen den Trennungswilligen keine Einigung erzielen lassen, so sind Gerichte denoch bemüht, den Hund nicht unnötig unter der Trennung leiden zu lassen. In verschieden Urteilen entschieden die Richter, daß der Hund nicht aus seiner gewohnten Umgebung gerissen werden sollte.

Aber auch zeitliche Aspekte spielen bei der Urteilsfindung eine Rolle. Es kommt also auch darauf an, wer mehr Zeit hat das Tier zu versorgen. Aus diesen Gründen wird das Tier meist demjenigen zugesproche, der z.B. zuhause oder halbtags arbeiten oder den Hund zur Arbeit mitnehmen kann.

Darf der Andere den Hund besuchen ?

Für den "Übriggebliebenen" besteht kein Anrecht auf Besuchsrecht. Allerdings kann ein solches Umgangsrecht evtl. eingeklagt werden. So hat das Amtsgericht Bad Mergentheim im Jahre 1996 die Besuchszeiten für "Wuschel" geregelt (AZ1 F 143/95)

Um solchen Streitigkeiten vorzubeugen empfiehlt es sich schon beim Kauf eines Tieres schriftlich festzuhalten wem (welches) Tier im Falle einer Trennung gehören soll. Auch wenn beim Erwerb des Haustieres die Trennung (hoffentlich) nicht zur Debatte steht

Sie wollen noch mehr interessante Beiträge zur sonst so trockenen Juristerei lesen? Dann schauen Sie doch mal auf meinen Blog !
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
400
Rainer Stelling aus St. Georg | 18.09.2015 | 16:53  
1.241
Elke Noack aus Rahlstedt | 18.09.2015 | 17:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige