Mysteriöses Geheimnis um den Genter Altar – „Carcassonne“-Spieleautor Klaus-Jürgen Wrede liest beim Buchmesse Convent in Dreieich

Anzeige
„Das Geheimnis des Genter Altars“ von Klaus-Jürgen Wrede
Am 17. Oktober 2015 um 15 Uhr findet beim Buchmesse Convent im Bürgerhaus in Dreieich-Sprendlingen im Raum „Ten Forward“ die Lesung von Klaus-Jürgen Wrede statt. Der Spieleautor von „Carcassonne“ liest zum ersten Mal aus seinem Debütroman „Das Geheimnis des Genter Altars“.

Hamburg, 12.10.2015 Der erste Thriller, „Das Geheimnis des Genter Altars“, von Klaus-Jürgen Wrede basiert auf wahren Begebenheiten um einen sensationellen Kunstdiebstahl von 1934. Quer durch Europa führt der erfolgreiche Spieleautor aus Meschede die Leser, bei dem das Rätsel um den Genter Altar der Brüder van Eyck im Mittelpunkt steht. Zur Veröffentlichung des Thrillers im August 2015 im Hamburger acabus Verlag wurde eine breit angelegte Buchblog-Tour veranstaltet. Klaus-Jürgen Wrede ist vor allem durch sein Spiel „Carcassonne“ bekannt, das sich über 10 Mio. Mal in über 30 Sprachen verkaufte.

Der Buchmesse Convent wird jedes Jahr parallel zur Frankfurter Buchmesse veranstaltet und findet im Herbst zum 30. Mal statt. Der Schwerpunkt liegt auf phantastischer Literatur und richtet sich vor allem an die Fans von Science-Fiction, Fantasy und Horror. Jährlich wird einer der wichtigsten Literaturpreise des Phantasik-Genres, der Deutsche Phantastik-Preis, auf der Buchmesse Convent vergeben.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige