"Widerständiges Frauenleben"

Wann? 08.03.2016

Wo? Kulturpalast Billstedt, Öjendorfer Weg 30A, 22119 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Kulturpalast Billstedt |

Biographische Lesung im Kulturpalast

Billstedt Am Dienstag, 8. März hat der Kultur Palast Billstedt eine sehenswerte biographische Lesung der VVN BdA Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten) anlässlich des 105. internationalen Frauentages mit dem Thema „Widerständiges Frauenleben“ bei sich zu Gast. Vorgetragen wird aus den Erinnerungen von drei Frauen, deren Lebenswege durch ihre Erfahrungen in Nazideutschland und im Exil geprägt wurden.
Ingeborg Rapoport, als Jüdin verfolgt, floh die junge Akademikerin in die USA. Im Alter von 102 Jahren erhielt sie von der Hamburger Universität die vom NS-Regime verweigerte Doktorwürde.
Else Wahls, früh mit ihrem späteren Ehemann Willy politisch verfolgt, gelang 1935 die Flucht nach Paris. Als Nazideutschland Frankreich überfiel, blieb ihr und ihrer jungen Familie nur übrig in die Illegalität unterzutauchen.
Steffi Wittenberg, die damals Vierzehnjährige konnte noch Anfang 1940 mit ihrer Mutter nach Uruguay der Judenverfolgung in Hamburg entkommen. Nach Ende des Krieges siedelte Steffi in die USA über. Dort engagierte sie sich mit ihrem Ehemann Kurt gegen den Rassismus. Als Folge der antikommunistischen Hysterie der McCarthy-Ära mussten die Wittenbergs das Land verlassen.
Alle drei Frauen engagierten sich nach ihrer Rückkehr für eine neues, freies und demokratisches Deutschland.
Dienstag, 8. März, 19 Uhr, Kultur Palast, Öjendorfer Weg 30 A. Eintritt frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige