Karibische SambaWelle

Wann? 09.08.2017

Wo? Öjendorfer Weg 30 a, Öjendorfer Weg 30, 22119 Hamburg DE
Anzeige
22 Musiker und zwei Tänzerinnen werden auf der Bühne auf dem Stadtteilfest BilleVue zeigen, was den Rio-Samba so faszinierend macht Foto: Sambawelle
Hamburg: Öjendorfer Weg 30 a |

Positives Lebensgefühl schwappt von Brasilien nach Billstedt

Von Karen Grell
Billstedt
Glitzernde Kostüme, schwingende Hüften, Federschmuck und heiße Rhythmen mit Trommelwirbel – so kennt man brasilianischen Samba. Es geht nicht nur um Tanz und Musik, sondern ein positives Lebensgefühl allgemein. „Das können wir auch“, meint Susanne Witt von der Gruppe „SambaWelle“, die am 9. September zur Eröffnung des Stadtteilfestes BilleVue die Bühne zum Kochen bringen will (das Wochenblatt berichtete)

Vor zwölf Jahren gegründet

Bereits vor zwölf Jahren von dem Samba-Experten Rémy de Souza in Billstedt gegründet, trifft sich die Gruppe immer dienstags von 18.30 bis 21.30 Uhr im Kulturpalast und probt den Trommelzauber der Karibik. „Wir suchen immer auch noch neue Teilnehmer“, erklärt Witt, die schon fast von Beginn an dabei und dem Samba inzwischen völlig verfallen ist. „Das Lebensgefühl, das durch den Samba rüberkommt, ist einfach einzigartig“, beschreibt Susanne Witt ihre Leidenschaft für die rhythmische Musik Südamerikas. Zwischen dreißig und sechzig Jahre alt seien die Trommler in Billstedt und mit zur Zeit 22 Mitgliedern in der Gruppe, sei immer noch viel Platz für weitere Musikbegeisterte.

Probenraum im Kulturpalast

Notenkenntnisse oder besonderes Musikgespür brauche man für die Teilnahme nicht, wichtig sei allein der Spaß am Rio-Samba. Die Klänge, des typischen Sambas, der zum Karneval in Rio de Janeiro gespielt wird, sollen sich von anderen Samba-Typen noch einmal ein wenig abheben. „Neben der Musik kann man hier auch ganz nette Leute kennenlernen“, sagt Susanne Witt lachend. Sie ist froh, im Kulturpalast in so tollen Räumen proben zu dürfen. Und Gruppenleiter Rémy de Souza, dessen Eltern aus Frankreich und Brasilien stammen, weiß, wie er der Gruppe so richtig einheizen kann.

Riesiges Spektakel

Zwei Tänzerinnen, die immer dabei sind, tragen die Original-Kostüme aus der Welt des Sambas. Alle, die nun gespannt auf die temeramentvolle SambaWelle geworden sind, können die brasilianischen Musiker zur Eröffnung der BilleVue am 9. September live auf der Bühne erleben. „Das wird ein riesiges Spektakel“, verspricht Susanne Witt voller Selbstvertrauen.

Lesen Sie auch: BilleVue ist bunt und vielfältig
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige