Spot an in Billstedt

Wann? 10.01.2017

Wo? Öjendorfer Weg 30, Öjendorfer Weg 30, 22119 Hamburg DE
Anzeige
Der Neubau schließt die Lücke zwischen dem Vorderhaus, dort waren früher Betriebswohnungen, und dem Pumpenhaus des alten Wasserwerks Foto: Hörmann
 
Die Tanzkurse im Kultur Palast sind für Kinder und Jugendliche kostenfrei Foto: Kultur Palast
Hamburg: Öjendorfer Weg 30 |

Der Kultur Palast eröffnet am 10. Januar 2017 seinen Erweiterungsbau

Von Stefanie Hörmann
Billstedt
Für das Team vom Kultur Palast Billstedt geht ein Traum in Erfüllung: 36 Jahre nach der Gründung des Stadtteilkulturzentrums hat der Kultur Palast jetzt tatsächlich königliche Dimensionen. Mit dem Erweiterungsbau, der am 10. Januar 2017 feierlich eröffnet wird, kommen 2.200 Quadratmeter zum Altbau dazu, das Stadtteilkulturzentrum im alten Wasserwerk am Öjendorfer Weg verdreifacht sich damit fast. Neun Millionen Euro hat der Neubau gekostet, den Löwenanteil steuerte die Stadt bei.

Tonstudio, Bühne, Tanzstudios

Der Kultur Palast bekommt ab Januar eine große Bühne mit einem Zuschauerraum für 500 Besucher, ein großes Tonstudio, eine Probebühne und drei Tanzstudios – über diese Ausstattung würde sich manches Theater einer Kleinstadt freuen. Intendantin und Stiftungsvorsitzende Dörte Inselmann: „Damals als wir in einem kleinen Laden ohne Heizung und Strom angefangen haben, war der Name Kultur Palast eigentlich ein bisschen ironisch gemeint, immerhin haben Billstedt, Horn und Hamm zusammen mehr als 100.000 Einwohner, doch im Laufe der Jahre sind wir immer mehr gewachsen und dieser Neubau ist wirklich die Krönung.“ Vor allem auf die Bühne freuen sich die Kulturschaffenden aus Billstedt, denn die Schüler der 2007 gegründeten HipHop Academy des Kultur Palasts sind auf vielen Bühnen in Hamburg aufgetreten, nur leider nicht in Billstedt, denn hier gab es keine Möglichkeit für große öffentliche Aufführungen. Das soll jetzt anders werden.

Bühne für HipHop Academy

Rund 700 Kinder und Jugendliche trainieren in der Academy regelmäßig alle Sparten der HipHop Kultur: Breakdance, Graffiti, DJing, Rap, Beatbos, Producing und Newstyle-Dance. „Wir fangen damit an, dass wir die Jugendlichen von der Straße holen“, erzählt Dörte Inselmann, „Kinder und Jugendliche werden gefördert, begeistern sich für Tanz und am Ende entsteht tatsächlich Kunst, unsere Academy hat Tänzer ausgebildet, die weltweit gebucht werden.“ Die Kurse sind kostenlos, die HipHop Academy ist ein „Non-Profit“-Projekt. „Unser Motto ist nach wie vor: Kultur für alle“, sagt Dörte Inselmann. „Wer zahlen kann, zahlt etwas, aber wer das nicht kann, bleibt bei uns nicht draußen vor der Tür.“

Spenden und Eintritt

Einige Veranstaltungen im Kultur Palast kosten Eintritt, denn die Betriebskosten muss das Team zum großen Teil selbst erwirtschaften. Viel Geld kommt durch Spenden ins Haus, auch Eintrittskarten und Getränkeverkauf sowie das Restaurant Palast Küche tragen etwas zur Gesamtfinanzierung bei. Und: ganz neu ist eine KiTa im 3. und 4. Stock. Die Musik-Kita hat ein völlig neues Konzept mit musikalischer Ausrichtung. Dort sind noch einige Plätze frei. „Für unsere Stadtteilkultur haben wir ein wirklich schönes Haus, jetzt wünschen wir uns noch mehr Mittel, um die Vielfalt der Kunst, die wir in Billstedt, Horn und Mümmelmannsberg haben, auch wirklich sichtbar zu machen und zu fördern“, sagt Dörte Inselmann, „wir sind eine internationale Stadtgesellschaft, in der jungen Generation haben wir einen Migrationsanteil von etwa 75 Prozent. Wenn wir Jugendliche für Kultur begeistern können, so schaffen wir Zusammenhalt und Identität und damit Integration.“ Am Dienstag, 10. Januar, wird der Kultur Palast eröffnet und ganz Billstedt feiert mit.

Eröffnungsprogramm

Um 12 Uhr ist Einlass, ab 12.30 Uhr spielt die Hamburger Camerata klassische Musik. Um 13 Uhr beginnt die Show mit einem Auftritt der Profitänzer Maya und Franklyn Kakyire. Um 13.10 Uhr folgt eine Ansprache des Bezirksamtsleiters von Hamburg Mitte, Falko Droßmann. Danach zeigt der Vocal-Kurs Level 3 der HipHop Academy, was die Schüler in der Academy lernen. Um 13.30 Uhr geht es weiter mit einer Ansprache von Dorothee Stapelfeld, Senatorin für Stadtentwicklung und im Anschluss gibt es eine Performance der HipHop Academy zu sehen. Um 13.50 Uhr spricht Dörte Inselmann, Intendantin der Stiftung Kultur Palast Hamburg. Ab 14.30 Uhr fetzt die Band „Crockers“ richtig los. Um 15.30 treten der Vocal Kurs der HipHop Academy und die Band „Crockers“ gemeinsam auf. Die Blechbläser der Hochschule für Musik und Theater sind ab 16 Uhr zu hören und ab 16.15 Uhr gibt es Workshops mit Profi-Tänzern in den neuen Tanzstudios. Ab 18 Uhr gehört die Bühne dem Line Dance und dann rocken noch einmal die „Crockers“ bis zum Ende des Programms um 20 Uhr den Kultur Palast. (sh)

Weitere Infos: Kultur Palast Billstedt, Öjendorfer Weg 30
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
844
Erich Heeder aus Billstedt | 04.01.2017 | 11:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige