Was zählt ist die Gemeinschaft

Anzeige
Elisabeth Heuer (links) wird von Irmgard Richter (Mitte) die Leitung übernehmen Foto: Grell

Führungswechsel beim Awo-Seniorentreff – Irmgard Richter geht in den Ruhestand

Billstedt Nach vierzehn Jahren gibt Irmgard Richter die Leitung des Awo-Seniorentreffs an der Möllner Landstraße im Stadtteil Billstedt auf. Mit ihr geht auch Louise Weiß, die fünf Jahre lang an ihrer Seite ehrenamtlich gearbeitet hatte. Mit nun bereits über achtzig Jahren wollen die beiden ehrenamtlichen Helferinnen den Ruhestand genießen. Elisabeth Heuer wird sie ersetzen und als neue Leiterin die Einrichtung übernehmen.

Damit kommt kein unbekanntes Gesicht in die Einrichtung, denn Elisabeth Heuer ist selber seit langem Besucherin des Seniorentreffs. „Was hier zählt ist die Gemeinschaft“, weiß Irmgard Richter, die sich immer liebevoll für das Haus engagiert hat und hier die vielen Angebote koordinierte, die im Treff regelmäßig stattfinden.
Immer von 13 bis 18 Uhr gibt es für die älteren Anwohner aus der Umgebung Bingo und Gymnastik, Tanzen und auch mal eine schöne Ausfahrt. „Alle, die den Treff einmal kennengelernt haben, kommen meist immer wieder“, wissen die Damen, die sich hier aufopfernd um die Freizeitgestaltung der Senioren aus Billstedt gekümmert haben. „Ältere Menschen leben oft allein und vereinsamen, wenn sie nicht auch mal einen Ansprechpartner haben“, erklärt Irmgard, die sich auch stets um die kleinen Sorgen und Probleme der Besucher gekümmert hat. „Wenn meine Bürotür mal geschlossen war, dann wusste man, dass ich in einem wichtigen Gespräch bin“.

Im Schnitt seien hier zwanzig ältere Menschen am Tag gekommen. Meist seien es die Frauen, die im Alter zurückbleiben und zudem auch noch sehr aktiv sind, meint Irmgard Richter, die aber auch den alleinstehenden Männern Mut machen möchte, zum Treff zu kommen. „Hier kann man sich unterhalten, neue Leute kennenlernen und auch Freundschaften schließen.“ Die ehrenamtliche Arbeit hat Irmgard Richter die ganzen Jahre über sehr viel Spaß gemacht. Für sie und Louise Weiß war es nicht immer notwendig, die gesamte Öffnungszeit über im Treff zu verbringen. Wenn die Angebote erste einmal am Laufen waren, haben sich die Besucher auch selber organisiert.
Für Elisabeth Heuer, die jetzt als neue Leitung einsteigen wird, bleibt bei den gut funktionierenden Abläufen gar nicht die Notwendigkeit für Neues. Dennoch will sie ein Projekt zusammen mit jungen Leuten und Kindern starten. „Wir wollen dabei junge und alte Menschen aus Billstedt zusammenbringen.“
Auf ihre neue Aufgabe freut sich die Rentnerin, die schon immer gern in den Seniorentreff kam und nun dafür sorgen will, dass auch in Zukunft alles reibungslos weiterlaufen kann. Irmgard Richter und Louise Weiß wurden zu ihrem Abschied noch einmal ganz groß gefeiert und mit vielen netten Worten in den verdienten Ruhestand geschickt. (kg)

Awo Seniorentreff, Möllner Landstraße 142, Telefon 713 31 60
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige