„Der Puppenflüsterer“ gastiert in Norderstedt

Anzeige
Benjamin Tomkins mit einer seiner Puppen Foto: Vogt/repro: jae

Bauchredner Benjamin Tomkins strapaziert die Lachmuskeln

Norderstedt „Heute abend soll ich witzig sein. Aber es ist nicht leicht witzig zu sein“. So beginnt Benjamin Tomkins (50) seine Bühnenshow. Das aktuelle Programm des „Puppenflüsterers“ mit dem langen Titel „Früher war ich schizophren, aber jetzt sind wir wieder ok“ strapaziert dann aber doch alle Lachmuskeln. Die künstlerische Karriere des Bauchredners und Weltenbummlers aus Berlin, der in Kiel aufwuchs und zunächst für seinen Lebensunterhalt Autos verkaufte, stieg seit seinem Auftritt bei Stefan Raab in „TV Total“ steil aufwärts. Mit perfekter Technik, großer Leidenschaft, scharfer Beobachtungsgabe und ganz eigenem Humor präsentiert Tomkins mit „Der Puppenflüsterer“ ein urkomisches und auch poetisches Bühnenprogramm, das mit Ironie und Wortwitz das Publikum in seinen Bann zieht. Tomkins überzeugt – egal, ob er mit seinen liebevoll gestalteten Bühnenpartnern absurd komische Dialoge entspinnt, musikalisch am Klavier oder aber ganz ohne Puppen seine Gedanken hörbar schweifen lässt. Bei einer Weihnachtsfeier 2010 im Familienkreis entdeckte Tomkins zufällig, dass er die Kunst des Bauchredens beherrscht. Im rasenden Tempo entwickelte er sein erstes Bühnenprogramm und startete dann voll durch. Es dauerte nicht lange bis sich der Erfolg einstellte, wenig später häuften sich begehrte Auszeichnungen wie der NDR Comedy Contest. Der Eintritt kostet zwischen 17 und 25 Euro. (jae/wb)

Freitag, 27. Mai, 20 Uhr, TriBühne, Rathausallee 50, Norderstedt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige