Glanz, Glitter, Gänsehaut in Langenhorn

Anzeige

Open Stage ist ein Sprungbrett: Künstler probieren sich aus

Von Olaf Jenjahn
Langenhorn
Am Donnerstag, 31. März, ab 20 Uhr öffnet sich im ella Kulturhaus Langenhorn die Open Stage für sieben junge, aufstrebende Künstler. Die charmanten Moderatoren Hannes Maaß und Lucas Kaminski halten den Künstlern gerne die Hand, verteilen Tupfer und führen galant durch das Programm. Ein Abend voller Gänsehaut, Glanz und Glitter im ella Kulturhaus. Diesmal sind das Maskentheater „Spätschicht“ und Musiker Nils Lagoda mit dabei. Das Maskentheater erzählt Geschichten ohne Worte und inszeniert berührende, komische, poetische Szenen. Zum Beispiel: „Draußen nur Kännchen“ mit Oberkellner Jakob und den Kellnerinnen Techtel und Mechthild im Bemühen um den zufriedenen Gast, oder „Bus verpasst“, zwei sehr verschiedene Charaktere begegnen sich an der Bushaltestelle. Hinter den Masken: Ilona Schnakenberg, Daniela Wemper und Kalle Dittmann. Außergewöhnliche rhythmische-melodische Klangwelten auf dem Handpan (handgespieltes Blechklanginstrument), mit dem Ziel, die Zuhörer in eine andere Welt mitzunehmen, vermittelt Nils Lagoda. Außerdem dabei: Mat Clasen mit dem Saxophon, Stand Up Comedian Sunny, der Zauberer Nikolas von Tiedemann, Slamerin Joanne Dietze sowie Irina Lührs, die sich ebenfalls der Stand up Comedy verschrieben hat.

31. März, 20 Uhr, ella Kulturhaus Langenhorn, Eintritt 9 Euro/ermäßigt 7 Euro. Weitere Infos: Kulturhaus Langenhorn
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige