Jazz à la Django

Anzeige
Die Gruppe „Gypsy Swing“, 2004 gegründet, tritt im Lali-Kulturhaus auf Foto: wb

Die Band „Gipsy Swing“ spielt am 9. Oktober im LaLi

Langenhorn Mit einem Konzert der Extraklasse startet das Kulturmix diese Woche in die Saison 2015/2016. Helmut Stuarnig und seine Band „Gipsy Swing“ kommen mit luftig swingenden Jazzrhythmen ins Lali-Kulturhaus. Das sieht ganz danach aus, als sollten alle 200 Plätze besetzt werden. Helmut Stuarnig (Violine, Bratsche) ist seit 31 Jahren Mitglied der Hamburger Symphoniker und Liebhaber des französischen Jazz. Er teilt diese Schwärmerei mit dem Gitarristen Frank Laue sowie dem Kontrabassisten und Komponisten Medard Krajecki, die zusammen mit ihm auftreten.
Vierte im Bunde und das Highlight der Gruppe ist die junge Jazzsängerin Malwina Krajecki, Absolventin der Hochschule für Musik in Hamburg und erste Preisträgerin des Landeswettbewerbes „Jugend jazzt“. Helmut Stuarnig gründete 2004 anlässlich des 100. Geburtstags von Django Reinhardt seine Band „Gipsy Swing“. Bei ihrem Konzert im Lali-Kulturhaus spielt das vierköpfige Ensemble begeistert und mit Leidenschaft die weltweit geschätzte Musik aus der Zeit Django Reinhardts. Karten kosten an der Abendkasse 10 Euro, im Vorverkauf sind sie für 8 Euro erhältlich.
(jae/wb)

Freitag, 9. Oktober, 19.30 Uhr, Langenhorner Lichtspielhaus (LaLi), Tangstedter Landstr. 182a
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige