Meridith Nicollai singt Brahms

Wann? 07.05.2017

Wo? Kirche am Tannenweg, Tannenweg 24, 22415 Hamburg DE
Anzeige
Meridith Nicolla interpretiert Brahmslieder in Langenhorn Repro: fjk
Hamburg: Kirche am Tannenweg |

Am 7. Mai singt die die Mezzosopranistin Werke von Brahms, Frank Bridge, Hermann Reutter und Florian Huber

Langenhorn Johannes Brahms ist ein großer Sohn Hamburgs. Sein Verhältnis zur Hansestadt wird häufig mit einer tiefen, unerfüllten Liebe verglichen. Warum der Liedernachmittag, am 7. Mai in der Kirche am Tannenweg, an seinem Geburtstag ausgerechnet „Gestillte Sehnsucht“ überschrieben ist, wird sich nur den Besuchern des Konzert erschließen. Begleitet von Lemuel Grave, Klavier, und Florian Huber, Viola, wird die US-amerikanische Mezzosopranistin Meridith Nicollai Lieder von Johannes Brahms, Frank Bridge, Hermann Reutter und Florian Huber singen. Zurzeit studiert Nicollai an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Prof. Yvi Jänicke. In diesem Jahr wurde sie bereits mit dem Elise-Meyer-Wettbewerbes ausgezeichnet und erhielt für ihr innovatives Konzertprojekt „Transit“ eines der begehrten Masefield-Stipendien der Alfred Toepfer-Stiftung. Im Kammermusikkonzert in Langenhorn erklingt Brahms Lieblingsinstrument, die Viola zu Klavier und gesungenen Texten. Freundlich und warm, stark und voller Leidenschaft vermischen sich Mezzosopran- und Bratschenstimme. (fjk)

„Gestillte Sehnsucht“: Sonntag, 7. Mai, um 17 Uhr in der Katholischen Kirche am Tannenweg 24
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige