Norderstedter Amateurtheater zeigt Stripshow

Anzeige
Im Jobcenter kommen Carsten (Lars Jensen, von links) und Burkhard (Rainer Beeken) und Willy (Carsten Böttcher) auf die ungewöhnliche Idee. Der aufgeregte Gernot (r., Andreas Schmidt-Hinze) muss davon noch überzeugt werden

NAT-Schauspieler spielen Kinohit „Ganz oder gar nicht“ in plattdeutscher Sprache

Von Burkhard Fuchs
Norderstedt
Das Norderstedter Amateur-Theater (NAT) bringt die Bühnenfassung des Kinofilms „Ganz oder gar nicht“ in plattdeutscher Sprache in die norddeutsche Tiefebene. NAT-Regisseurin Gitta Rieken probt seit Anfang des Jahres mit ihren Darstellern im Übungsraum am Glashütter Damm, um das lustige Stück auf die Bühne zu bringen. „Ich habe tatsächlich sechs Männer gefunden, die sich vor Publikum ausziehen werden“, sagt Gitta Rieken schmunzelnd. Das verdiene Mut und Respekt und „macht unheimlich Spaß.“ Sie hat die Geschichte ins Jobcenter des Kreises Segeberg verlegt, wo drei Langzeitarbeitslose auf die ungewöhnliche Idee kommen, wie sie an Geld kommen können. Weil ihre Ehefrauen sich die Männerstrip-Gruppe Chippendales ansehen wollen, was sie für pure Geldverschwendung halten, denken sie: „Das können wir doch auch.“ Und schon geht das Spektakel los, bei dem die Zuschauer nicht aus dem Lachen herauskommen werden, verspricht Gitta Rieken. Wie im Originalfilm kommt es natürlich auch zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, die beinahe die Striptease-Show der einfallsreichen Männerrunde zum Platzen bringt. Doch auch auf der NAT-Bühne geben sie ihre Idee nicht auf und setzen ihr Vorhaben bis zum Schluss durch. Das Theaterstück „Barfoot bet an’n Hals“ wird am, 29. und 30. September sowie am 1. Oktober jeweils um 20 Uhr im Festsaal am Falkenberg in Norderstedt aufgeführt. Zudem wird es am 1. Oktober auch um 16 Uhr sowie am 2. Oktober jeweils um 18 Uhr gezeigt. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse. Sie können auch unter der Telefon 040 / 646 604 40 oder per Mail unter karten@norderstedter-amateur-theater.de reserviert werden. Das Norderstedter Amateurtheater gibt es seit fast 70 Jahren. Es hat zurzeit 55 Mitglieder.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige