Nussknacker in Perfektion

Anzeige
Russisches Staatstheater gastiert mit „Der Nussknacker“ in Norderstedt Repro: jae

Russisches Staatstheater gastiert mit Tschaikowskys Ballett-Klassiker

Norderstedt Die Geschichte der kleinen Marie, die am Weihnachtsabend einen Nussknacker von ihrem Onkel Drosselmeier geschenkt bekommt und davon träumt, dass er sich in einen Märchenprinzen verwandelt, ist weltberühmt.
Komponist Peter Tschaikowsky hat die Musik zu „Der Nussknacker“ geschaffen, und als der heute immer noch beliebte Ballettklassiker im Jahre 1892 uraufgeführt wurde, war die Begeisterung der Theaterbesucher groß. So könnte es auch am 30. November in der TriBühne sein, wenn das Russische Staatstheater für Oper und Ballett „Komi“ nach Norderstedt kommt.
Bei dem 1958 gegründeten Staatstheater handelt es sich um eines der besten Ensembles der heutigen Zeit. Die Künstlerinnen und Künstler haben viele nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen.
Die Tänzer glänzen mit ihrer ausgefeilten Technik, ihrer ausdrucksstarken Körpersprache und ihrer sprühenden Lebensfreude. Umrahmt wird ihr Auftritt von farbenprächtigen Kostümen sowie den aufwändigen und handgemalten Bühnenbildern. Die märchenhafte Begegnung von M. Petipa und die unvergleichliche Musik von Peter Tschaikowsky erzielen auf der Bühne eine Vollendung im Zusammenspiel von Choreografie und Komposition. Eintritt: ab 35 Euro. Der Vorverkauf im TicketCorner hat unter 040/30987123 begonnen. (wb)

„Der Nussknacker“: 30. November, 19.30 Uhr, TriBühne, Rathausallee 50
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige