Premiere im Kulturwerk

Anzeige
Andreas Grau (links) und Götz Schumacher spielen zusammen Klavier Foto: wb/ Scholz

GrauSchumacher Piano Duo führt Stück des Hindemith-Preisträgers 2014 auf

Norderstedt Paul Hindemith (1895-1963), Sohn einer Arbeiterfamilie und aufgewachsen in Rodenbach bei Hanau, gehört zu den bedeutendsten Repräsentanten der „neuen“ Musik des 20. Jahrhunderts. Früh rückte der Komponist, Dirigent und Instrumentalist (Bratsche) an die Spitze der musikalischen Avantgarde in Deutschland. Seit 25 Jahren wird ihm zu Ehren alljährlich, im Rahmen des Schleswig-Holstein-Festivals, der mit 20.000 Euro ausgestattete Hindemith-Preis verliehen, mit dem hervorragende zeitgenössische Komponisten gefördert werden. Dieses Jahr wird der Preis im Norderstedter Kulturwerk am See vergeben.
2014 ging der Preis an den österreichischen Komponisten Bernd Richard Deutsch. Zugleich erhielt er den Auftrag, für das SHMF ein neues Werk zu komponieren, das vom renommierten GrauSchumacher Piano Duo uraufgeführt wird. Darüber hinaus erklingen Werke des neuen Preisträgers und von Paul Hindemith. Klug zusammengestellte Programme sind das Markenzeichen, mit dem sich Andreas Grau und Götz Schumacher als eines der international bekanntesten Klavierduos profiliert haben. Mit ihrem weitreichenden Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten traten sie bei diversen Festivals und in großen Konzerthäusern auf. Eintritt: 27 Euro. (jae)

Mittwoch, 26. August, 19 Uhr, Kulturwerk am See, Stormarnstraße 55
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige