Runges Romantik

Anzeige
„Der Morgen“ gilt als wichtigstes Gemälde von Runge Repro: wb

Vortrag über den Maler mit Poesie und Gitarre

Norderstedt Er ist einer der bedeutendsten Maler der norddeutschen Frühromantik: der Hamburger Philipp Otto Runge (1777 – 1810). Sein wichtigstes Gemälde heißt „Der Morgen“, entstanden zwei Jahre vor seinem Tod. Anhand ausgewählter Werke wird Ulrike Runge, Mitglied des Vorstandes der Philipp Otto Runge Stiftung, in der Paul-Gerhardt-Kirche in Norderstedt die Biographie und das Schaffen des Malers erläutern und hinführen zu seinem Hauptwerk.
Zu diesem Gemälde ist auch „Lichtkraft“ von Werner Hagen, ein Poem für Gesang und Gitarre, entstanden. Es ist ein Zyklus von sieben Liedern, in denen Licht und Farben musikalisch kunstvoll eingefangen werden. Den Gesangspart gibt Alexandra Hebart (Mezzosophran). Hagens Präludium für zwei Gitarren, präsentiert von Katharina und Klaus Hempel, wird in Norderstedt uraufgeführt. Eintritt frei, Spenden erbeten. (jae)

Sonntag, 29. März, 18 Uhr, Paul-Gerhardt-Kirche, Altes Buckhörner Moor 16-18
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige