Abstimmen für den Nachbarschaftspreis

Anzeige
Nachbarschaftspreis: Hamburg Airport vergibt insesamt 10.000 Euro Screenshot: hamburg-airport-bewegt.de

Hamburg Airport vergibt insgesamt 10.000 Euro

Olaf Jenjahn
Fuhlsbüttel
Mehr als 30 Projekte, von der musikalischen Nachwuchsförderung über Bildungs- und Freizeitangebote für Menschen mit Beeinträchtigungen bis hin zu engagierter Jugendarbeit, werben bis zum 15. Oktober um die Stimmen bei „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2017“. Gutes tun, darüber reden und gewinnen – so lautet das Motto dieser Initiative, bei der in der Online-Abstimmung insgesamt 10.000 Euro Preisgelder vergeben werden. „Unseren Flughafen gibt es bereits seit mehr als 107 Jahren an diesem Standort im Norden Hamburgs. Als Nachbar und Partner liegt uns das soziale Engagement in dieser Region daher besonders am Herzen. Pfiffige und manchmal auch ungewöhnliche Ideen sind der Motor für die Entwicklung und Stärkung einer Region und der darin lebenden Menschen. Wir freuen uns auf zahlreiche inter-essante Bewerbungen“, sagt Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport.

Gelder für 1 bis 3 Platz

Das Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro verteilt sich mit 3000 Euro auf den ersten, 1500 Euro auf den zweiten und 1000 Euro auf den dritten Platz. Die Plätze vier bis zehn erhalten jeweils 500 Euro Förderung. Zusätzlich wird die originellste Bewerbung mit einem Sonderpreis von 1000 Euro prämiert. Die Gewinne sollen in Sachinvestitionen (Mobiliar, Trainingsausrüstung, Technik) für die unterschiedlichen Einrichtungen fließen.

Abstimmung unter www.hamburg-airport-bewegt.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige