Ann-Sophie gestaltet Hörbuch

Anzeige
Kein Sieg, aber die Chance, ein Hörbuch mitzugestalten Foto: blu

Elfjährige aus Tangstedt war beim 57. Vorlesewettbewerb

Norderstedt/Tangstedt Zu gerne hätte Ann-Sophie Meier den Wanderpokal aus Berlin ans Lessing-Gymnasium geholt, doch der geht nun nach Bersenbrück in Niedersachsen. Matthias Stelzle heißt der Gewinner des Bundesfinale im 57. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels. Der Elfjährige setzte sich im Studio A des Rundfunks Berlin-Brandenburg gegen 15 Landessieger durch – darunter auch die zwölfjährige Tangstedterin, die für Schleswig-Holstein an den Start gegangen war. „Ich war zwar enttäuscht, aber das hat sich auf der Rückfahrt mit meiner Klasse wieder gegeben“, sagt die Schülerin. Alle waren mit nach Berlin gereist, um „Anso“ zu unterstützen. Neider sind Fehlanzeige und während des Lese-Finales waren auch die jungen Teilnehmer eher Freunde als Konkurrenten und hatten viel Spaß bei einer Stadtrundfahrt durch Berlin, Spielen und Grillabenden, wie das Mädchen betont. „Fanta Lemonski – die Sache mit dem Zombie-Pony“ von Bob Konrad und Artur Bodenstein hießt das Buch, aus dem sie drei Minuten einer Jury vorlesen musste und viel Lob bekam. Auch wenn es nicht zum Sieg reichte, hat sich das Üben und der Aufwand gelohnt. Für das Kinder-Nachrichtenmagazin „Dein Spiegel“ schreibt Ann-Sophie nun eine Buch-Rezension und der Jumbo-Verlag hat für ein Hörbuch angefragt. Am 8. Oktober um 17.45 Uhr wird der Film über das Vorlese-Finale im KiKA ausgestrahlt. (blu)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige