Beim Radeln „vorbildlich“

Anzeige
Gemütliche Familientouren durchs Umland stehen auf dem Programm der Ortsgruppe Symbolfoto: thinkstock

ADFC-Ortsgruppe lobt Aktivitäten in Norderstedt und bietet Touren an

Norderstedt Mit dem Fahrrad unterwegs zu sein ist aus vielen Gründen von Vorteil: aus umweltpolitischen, finanziellen und gesundheitlichen, aber auch aus Gründen des Lärmschutzes. Deswegen ist der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC), der bundesweit 130.000 Mitglieder zählt, seit Jahren darum bemüht, die Bedingungen für Fahrradfahrer zu verbessern. So auch die Ortsgruppe Norderstedt und Umgebung.
„Es geht uns darum, die Leute aufs Rad zu bringen“, sagt Rolf Jungbluth, der Sprecher für Verkehrspolitik in der Norderstedter Ortsgruppe. Er betont, dass der ADFC ein Verein sei, der sich der Interessenvertretung der Alltags- und Freizeitradfahrer verpflichtet und dessen Kern deshalb in erster Linie die verkehrspolitische Arbeit ist. Dies drückt sich in bundesweiten Kampagnen aus, die zum Fahrradfahren motivieren soll. Aber auch auf lokaler Ebene tut sich einiges: „Norderstedt ist da vorbildlich, hier wurde schon viel erreicht“, sagt Rolf Jungbluth. In den letzten zehn Jahren wurden die Fahrrad-Wegweisung verbessert, ein Winterdienst auf Radwegen und ein Fahrrad-Verleih-System eingeführt und außerdem der Großteil der Umlaufsperren abgebaut. Der Lohn: Beim Fahrradklima-Test im vergangenen Jahr erreichte Norderstedt den dritten Platz bei den „Aufholern“ bei Städten mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern. Wie der aktuelle Aufbau eines Fahrrad-Parkhauses und der Weiterbau des AKN-Radweges zeigen, ist das Ende der Entwicklung in Norderstedt noch nicht in Sicht.

Fahrradtouren für jedermann


Neben den politischen Tätigkeiten darf das Fahrradfahren selbst natürlich nicht zu kurz kommen. Der ADFC Norderstedt bietet ein außerordentlich breites Programm von Fahrradtouren für jedermann an: Dazu gehören Nachmittags-, Abend- und Tagestouren in gemütlichem, flottem oder schnellem Tempo, sowie Familientouren und Spezialveranstaltungen. Wer kleine und möglicherweise noch unbekannte Wege in Norderstedt erkunden will, kann an der Tour unter dem Motto „Auf Schleichwegen durch Norderstedt“ teilnehmen, die am Sonnabend, 18. April, um 14.30 Uhr stattfindet. (ut)

Weitere Infos gibt es unter www.adfc-norderstedt.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige