Briefkasten-„Irrsinn“ in Langenhorn

Anzeige
Tauziehen um einen Briefkasten: Die CDU-Politiker Jürgen Lehmann und Nizar Müller (r.) wünschen sich, dass der Postkasten bürger- und gewerbefreundlich aufgestellt wird Foto: nik
Hamburg: Krohnstieg 4 |

Zwei Posttkästen innerhalb von 50 Metern stoßen auf Unverständnis

Langenhorn Die CDU hatte ihn gefordert, jetzt kam er – der Postkasten für den Langenhorner Markt. Doch nicht wie gewünscht im Bereich des Einkaufszentrums, sondern direkt vor dem Lebensmittelanbieter Kaufland wurde er platziert. Das ruft Unverständnis bei den Politikern hervor. Dass sei doch „Irrsinn“, sagte Jürgen Lehmann von der CDU in Langenhorn. Er fand deutliche Worte. „Wie viele Meter, schätzen Sie, ist der andere Briefkasten weg?“, fragt er in die Runde. Er blickt auf die andere Straßenseite, hinüber zum Bahnhofsvorplatz, und schätzt: „40 Meter? 50?“. Parteikollege Nizar Müller scherzt: „Beim 100 Meter Lauf in der Schule war die Distanz größer.“ Bereits im November 2016 hatten die Politiker im Regionalausschuss ihren Wunsch nach einem Briefkasten für das Einkaufszentrum auf den Weg gebracht. Mit Hinblick auf die Schließung der Postfiliale am Marktplatz Anfang dieses Jahres sollte eine vorübergehende Lösung her; Apotheker Mark Heudorfer hatte einen Platz zentral vor seiner Apotheke für den Briefkasten angeboten.

Briefkasten am Kundenzentrum fehlt


Warum es nun anders kam, wissen Lehmann und Müller nicht. Der Postkasten vor der Kaufland-Filiale macht in ihren Augen keinen Sinn. Sie wünschen sich weiterhin einen, der genau zwischen dem Briefkasten am Bahnhofsvorplatz und der Interims-Lösung der Postfiliale in den Containern auf dem Lidl-Parkplatz, einen Platz erhält. Und die Mitte sei nun mal nahe der Apotheke, nahe dem neuen Kundenzentrum am Einkaufszentrum. Die Politiker erhoffen sich von der Umstellung des gelben Kastens, dass Laufkundschaft während der Neubauphase des Shoppingcenters nicht abwandert. Ihr Antrag auf die Umstellung des Briefkastens wurde im jüngsten Regionalausschuss gestellt. Jetzt warten Müller und Lehmann auf eine Antwort aus dem Bezirksamt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige