Center lockt mit Überraschungen

Anzeige
Stellten das neue Center Ochsenzoll vor: Bernd Glathe von Auto Wichert, Axel Flentje vom Rewe Markt und Center Manager Heinz Wiedemann (von links) Foto: Fuchs

Ochsenzoll: 17 Geschäfte, Praxen und Dienstleistungsbetriebe ziehen in die neue Mall ein

Langenhorn Gut ein Jahr nach Eröffnung von Auto Wichert an der Langenhorner Chaussee 666 in Höhe des Stockflethweges sind dort jetzt fast alle Gewerbeflächen vermietet. 17 Mieter präsentierten die Geschäftsführer des Autohauses, Bernd Glathe und Bernd Kußmaul, als Eigentümer des 22.000 Quadratmeter großen Areals bei einem Pressegespräch. „Um den regionalen Bezug zu bekräftigen, haben wir die Einkaufspassage Center Ochsenzoll genannt“, sagten die beiden Auto-Wichert-Chefs. In dem prägnanten Gebäude mit der auffälligen Architektur, das wenige Schritte vom U-Bahnhof Ochsenzoll entfernt liegt, stellt das Autohaus allein auf 15.000 Quadratmetern neue und gebrauchte Audi-, VW-, Skoda- und demnächst Seat-Fahrzeuge aus. Darüber hinaus bietet die neue Shopping-Mall verschiedene Shops, Dienstleister, Servicebetriebe und auf einer Etage sogar ein Haus der Gesundheit an, stellte Center-Manager Heinz Wiedemann das Angebot vor. Es gibt Bäckerei, Imbiss, Friseur, Reinigung, Apotheke, Drogerie, die Praxis eines Allgemeinmediziners, Zahnarzt, Krankengymnasten, Ergotherapeuten und sogar eine Tagespflege mit 16 Plätzen. Größter Mieter im Ochsenzoll-Center ist der Rewe-Markt von Axel Flentje, der bereits 13.000 Kunden in der Woche in seinen großen Supermarkt lockt, wie er stolz sagte. Demnächst sollen noch ein Fitnessstudio und ein Kieferchirurg folgen, kündigte Center-Manager Wiedemann an. „Dann fehlen eigentlich nur noch die Post und ein Lotto-Toto-Geschäft. Wir verstehen uns hier als Nahversorger für den südlichen Bereich Norderstedts und den nördlichen Teil Langenhorns.“

Kostenloses Parken


Ganz wichtig sei den Eigentümern, dass alle Kunden den Einkaufskomplex bequem erreichen und dort kostenlos parken könnten, betont Autohaus-Chef Kußmaul. Wer zu Wichert möchte, fährt in die Tiefgarage und hat dort 90 Abstellmöglichkeiten. Den Kunden, die ins Haus der Gesundheit, zum Lebensmittel einkaufen oder einen der anderen Shops ansteuern wollen, stehen weitere 120 Stellplätze zur Verfügung. „Aber wir erwarten wegen der zentralen Lage auch ein Drittel der Kunden, die zu Fuß, mit dem Rad, dem Bus oder der Bahn kommen“, sagt Wiedemann. „Wir leben hier mit der Nachbarschaft in Frieden und Freude“, sagte Wichert-Chef Kußmaul. Demnächst werde noch das Altgebäude am Stockflethweg nebenan renoviert. Und in Richtung Foßberger Moor werde noch ein 2,5 Hektar großer Park angelegt, deren Kosten sich Wichert mit der Stadt Hamburg teile. „Das gesamte Quartier entwickelt sich sehr positiv“, urteilt Wichert-Geschäftsführer Glathe. Auf der anderen Seite der Langenhorner Chaussee entstehe gerade ein neuer Bürokomplex, überall werde verdichtet gebaut und auch die kleine Geschäftszeile an der Langenhorner Chaussee nebenan werde in nächster Zeit endlich wieder hübsch gemacht. Damit die Kunden einen zusätzlichen Anreiz bekommen, mal das Center Ochsenzoll aus nächster Nähe zu betrachten, bieten alle Geschäftsleute jetzt vor Ostern eigene Aktionen und Gewinnspiele an. Bei Auto-Wichert kann man dabei für ein Wochenende einen Audi A3 umsonst ausprobieren, sofern man Glück hat. Darüber hinaus gibt es Kinderschminken, Fotoaktionen und viele günstige Angebote und Oster-Überraschungen. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige