ESA-Schüler suchen Praktikums-Plätze

Anzeige
Mostafa (v.l.), Rana, Aliq und Danial sind auf der Suche nach einem Praktikumsplatz Foto: Krause

Jugendliche der Fritz-Schumacher-Schule sollen erste Einblicke in die Arbeitswelt erhalten. Wer kann helfen?

Langenhorn Auf dem Weg zum ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA, ehemals Hauptschulabschluss) gehört auch ein verpflichtendes berufliches Praktikum von zwei Wochen für jeden Schüler in der neunten Klasse. Ziel der Berufspraktika ist nicht der Einstieg in einen Traumberuf, primär geht es darum, einen ersten Einblick in die Arbeitswelt zu bekommen. Allerdings ist es nicht einfach, einen Praktikumsplatz zu finden. Auch einige Schüler der ESA 9 der Fritz-Schumacher-Schule haben für die Zeit vom 6. bis 17. Februar noch keinen Praktikumsplatz gefunden. Mostafa (16) fände es toll, wenn er einen Praktikumsplatz bekäme, der es ihm ermöglicht, einen Arbeitsplatz rund um das Auto kennenzulernen. Rana (16) und Danial (15) fänden es spannend, im Bereich der Assistenz von Heilberufen oder in einer Apotheke einen Berufseinblick zu bekommen. Bei Aliq (14) steht der Beruf des Glasers ganz oben auf der Wunschliste. Die vier jungen Leute und ihre Klassenkammeraden sind hoch motiviert. Was fehlt, sind Arbeitgeber, die ihnen die Möglichkeit bieten, erste Einblicke in die Arbeitswelt zu tun. (fjk)

Kontakt zur Fritz-Schumacher-Schule: Telefon 040 / 428 79 70
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige