FF Langenhorn-Nord wieder im Einsatz, aber...

Anzeige
Steckt das Weihnachtsgeschenk „Harmonie und Dienstbereitschaft“ möglicherweise in einer Mogelpackung? Eine Anfrage der CDU bei der Feuerwehrführung soll Klarheit schaffen Foto: Krause
Hamburg: Neubergerweg 158 |

Die internen Querelen scheinen immer noch akut zu sein. Feuerwehrleute verlassen Wehr

Langenhorn Fast sechs Monate lang war die FF Langenhorn-Nord „wegen interner Unstimmigkeiten“ außer Dienst genommen worden. Am 23. Dezember – sozusagen als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk – meldete die Pressestelle der Feuerwehr Hamburg, „...dass die vom Landesbereichsführer initiierten Maßnahmen zum Erfolg geführt haben und die Unstimmigkeiten behoben wurden. Die FF Langenhorn Nord nimmt den Einsatzbetrieb deshalb ab dem 23. Dezember 2016 vollumfänglich, wie vor der Außerdienststellung, wieder auf.“

Wehramt immer noch unbesetzt

Landesbereichsführer André Wronski, dessen „Maßnahmen“ das bewirkt haben, war auf Anfrage nicht bereit, sein Vorgehen zu konkretisieren. War es ihm wirklich möglich gewesen, ein über Jahre in der Wehr bestehendes gegenseitiges Misstrauen durch Mediation aus dem Weg zu räumen? Auch der Wehrführer, der im Oktober 2012 sein Amt „wegen einiger unschöner Angriffe von außen“ niederlegte, äußert sich nicht. Besetzt ist das Amt bis heute nicht. Die Wehr wird von einem Wehrführervertreter geleitet. Wie zu erfahren war, haben zwölf freiwillige Feuerwehrleute die Wehr bereits verlassen – weitere dürften folgen. Einige wollen ihren Dienst zukünftig bei anderen Wehren leisten, andere den Dienst ganz aufgeben. Vier Männer sind inzwischen bei der FF Langenhorn aktiv.

CDU stellt Anfrage

Was die Pressemitteilung lapidar als „Problem gelöst“ darstellt, scheint also doch nicht ganz zutreffend zu sein. Den Eindruck hat offensichtlich auch Richard Seelmaecker, CDU-Bürgerschaftsabgeordneter für Alsterdorf, Groß Borstel, Fuhlsbüttel, Ochsenzoll, Ohlsdorf und Langenhorn. Deshalb hat er eine Anfrage an die entsprechende Feuerwehrführung gerichtet. Er erwartet, dass die Antwort Licht in das atmosphärische Dunkel rund um die FF Langenhorn-Nord bringen wird. (fjk)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige