Gemeinsam für das Fest

Anzeige
Apotheker und EKZ-Vorstand Mark Heudorfer, Markt-Obfrau Helga Conrad und Thomas Gerstenberg arbeiten eng zusammen Foto: jae

Markt-, Einzelhändler und Stadt zogen an einem Strang. Wetter wohl heiter

Von Hans-Eckart Jaeger
Langenhorn
Das Jubiläumsfest „50 Jahre Langenhorner Wochenmarkt und Einkaufszentrum Langenhorner Markt“ am 18. April soll ein glanzvolles Geburtstagsfest werden, an das sich die Langenhorner Bürger noch lange erinnern werden.Davon sind die Organisatoren, die sich zu einem letzten Vorbereitungsgespräch im Weinhaus Lehmitz in der Tangstedter Landstraße trafen, überzeugt. „Die Markt- und die Einzelhändler haben bestens zusammengearbeitet und ein erstklassiges Festprogramm erstellt, und die Stadt hat das unterstützt“, sagte Klaus-Dieter Marzahn, Fachamtsleiter Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt im Bezirksamt Hamburg-Nord.

Bestens kooperiert


Hans-Gerhard Kaland, Vorsitzender der Interessengemeinschaft EKZ und Thomas Gerstenberg, Chef der Marktbeschicker-Vertretung, sind der gleichen Meinung. „Die Zusammenarbeit zwischen Markt- und Einzelhändlern war noch nie so gut“, bestätigten sie. „Die große Lust auf ein solches Fest, das es im Stadtteil Langenhorn noch nicht gab, kam nach dem Oktoberfest im vergangenen Jahr“, erinnerte sich Klaus-Dieter Marzahn. „Da haben wir uns zusammengesetzt und erste Pläne entwickelt.“

Große Lust aufs Fest


„Nach der Rückkehr des Wochenmarktes von der Tangstedter Landstraße an den alten, nun umgebauten Standort hat sich vieles verbessert“, so „Käse-Spezi“ Gerstenberg. Er lobte besonders zwei Marktbeschickerinnen: „Obfrau Helga Conrad hat bei den Vorbereitungen wieder ihre hervorragenden Kontakte zu den Behörden genutzt, und Beate Gladiator hat Tag und Nacht gearbeitet und ein Spitzenprogramm zusammengestellt.“ Helga Conrad führt seit vielen Jahren einen Imbissstand, Beate Gladiator ein Blumengeschäft.„Hoffentlich spielt das Wetter am Sonnabend auch mit“, sagte EKZ-Geschäftsführer Bernd Langmaack („pb Konzept)“. Wenige Tage vor dem Geburtstagsfest standen die Zeichen jedenfalls gut. „wetter.com“ prophezeite auf seiner Website für den 18. April überwiegend blauen Himmel, Temperaturen 8 bis 13 Grad. Stimmt diese Vorhersage, können die Besucher ihre Schirme zu Hause lassen. Mächtig regnen soll es erst am Sonntag mit bis zu 54 Liter pro m2.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige