Große Konzertreise

Anzeige
Drei Chöre mit insgesamt 104 Männern und Frauen gehören zur Hattinger Sängervereinigung Foto: wb

Hattinger Sängervereinigung unterwegs

Norderstedt „Gutes bewahren und Neues wagen. Das ist unsere Devise“, sagt Burkhard Kneller, seit elf Jahren Vorsitzender der Hattinger Sängervereinigung. „Wir wollen frische Musik machen, die Spaß macht. Aber wir wollen auch die alten Ohrwürmer nicht vergessen.“
Jedes Jahr im August gehen die Hattinger Chöre auf Konzertreise: Am kommenden Wochenende treten der gemischte Chor und der Jazz Chor des Vereins gleich dreimal im Norden auf: am Freitag im Hamburger Michel, am Sonnabend in der Nikolaikirche in Hamburg-Harvestehude und am Sonntag im Stadtpark in Norderstedt.
Aktuell sind 104 Männer und Frauen Mitglied der Hattinger Sängervereinigung, die 1872 – ein Jahr nach Ende des Deutsch-Französischen Krieges – von der Landwehr und dem örtlichen Kriegerverein gegründet wurde. Das Repertoire des gemischten Chores, der sich „Mundwerk“ nennt, ist groß. Es besteht aus internationaler Folklore, sakraler Musik, Pop-Songs und alten deutschen Volksliedern. Der Jazz-Chor singt hauptsächlich in englischer Sprache, zum Männerchor-Programm gehören Oper, Operette und Gospel.
Seit fünf Jahren gehen die Chöre der Hattinger Sängervereinigung von 1872 auf Konzertreise. „Wir haben in der Kuppel des Berliner Reichstages gesungen“, erzählt Burkhard Kneller. „Wir sind in der Dresdner Semperoper und in der Frauenkirche aufgetreten. Und wir haben an einem Chorwettbewerb in der Potsdamer Nikolaikirche teilgenommen. Immer war die Publikumsresonanz beeindruckend.“
Die Hattinger Sänger, die mit zwei Bussen unterwegs sind, wohnen drei Tage im Hotel Quickborn. Zwischen ihren Auftritten sind Stadt- und Hafenrundfahrten und ein Besuch der Reeperbahn geplant. (jae)

Das gesamte Programm der Konzertreise: Freitag, 7. August, 12.15 Uhr: Singen im Michel; Sonnabend, 19 Uhr, Konzert in der Nikolaikirche, Harvestehuder Weg 118; Sonntag, 11 Uhr: Matinee-Konzert im Stadtpark in Norderstedt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige