Hamburger Wochenblatt, 19.11.2014 Seite 1 Stille Örtchen unentdeckt

Anzeige
Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Schreiben bezieht sich auf die Seite 1 der o. a. Ausgabe.
Da die öffentlichen Toiletten in Hamburg für mich als Bürger sehr wichtig sind, insbesondere die Toiletteen für Behuinderte, welche mit dem sog. "EUROPASCHLÜSSEL!" ausgestattet sind,
möchte ich darauf hinweisen, dass ich mich insbesondere wegen nicht vorhandene Haken zum Aufhängen von Bekleidung Behinderter mit dem einem "BEHINDERTENBEAUFTRAGTEN?" in Hamburg in Verbindung setzte,
erhielt ich zur Antwort, das dies nicht möglich sei, weil die Behinderten tausende von unterschiedlichen Wünschen zum beschaffen von Haken haben.
Da nur ich in Hamburg für das Beschaffen und Anbringen von Haken gesorgt habe, habe ich dass auf: /http://www.elbphilharmoney.de/behinderte/ Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Schreiben betieht sich auf die Seite 1 der po. a. Ausgabe.
Da die öffentlichen Toiletten in Hamburg für mich als Bürger sehr wichtig sind, insbesondere die Toiletteen für Behuinderte, welche mit dem sog. "EUROPASCHLÜSSEL!" ausgestattet sind,
möchte ich darauf hinweisen, dass ich mich insbesondere wegen nicht vorhandene Haken zum Aufhängen von Bekleidung Behinderter mit dem einem "BEHINDERTENBEAUFTRAGTE?" in Hamburg in Verbindung setzte,
erhielt ich zur Antwort, dasses bnich möglich sei weil die Behinderten tausende von unterschiedlichen Wünschen zum beschaffen von Haken haben.
Da nur ich in Hamburg für das Beschaffen und Anbringen von Haken gesorgt habe, habe ich dass auf: /http://www.elbphilharmoney.de/f%C3%BCr-behinderte/ eingesetzt.
Beim Seniorenbeirat habe angefragt, ob der sich nicht dafür einsetzen kjann erfolgte keine Reaktion in dieser Hinsicht.
Außerdem erwähnen Sie in dem Artikel, dass man sich jertzt dafür einsetzen wird um die Zuständigkeit der "Örtchen zu klären.
Die Fähigkeit im Internet nachzuschauen, wo es in Hamburg solche Örtchen gibt fehlt denen.
Beim Behindertenbeauftragten erhielt ich einmal ein broschüre mit allen Toiletten Hamburgs, einschließlich der Betreiber und Öffnungszeiten.
In der Toilette am Bhf. Kellinghusenstraße habe ich dafür gesorgt, dass auch dort ein Haken angenbracht wurde.
Mein Artikel , so hoffe ich wird als Gegendarstellung oder als Leserbrief zu Ihrem Artikel erscheinen oder ????

http://www.autonomleben.de/texte/oeffentl_beh_wc.p...
http://stadtfuehrer.lagh-hamburg.de/wc.htm

Mit freunlichen Grüssen

R. Bollhorn angefragt, ob der sich nicht dafür einsetzen kjann erfolgte keine Reaktion in dieser Hinsicht.
Außerdem erwähnen Sie in dem Artikel, dass man sich jertzt dafür einsetzen wird um die Zuständigkeit der "Örtchen zu klären.
Die Fähigkeit im Internet nachzuschauen, wo es in Hamburg solche Örtchen gibt fehlt denen.
Beim Behindertenbeauftragten erhielt ich einmal ein broschüre mit allen Toiletten Hamburgs, einschließlich der Betreiber und Öffnungszeiten.
In der Toilette am Bhf. Kellinghusenstraße habe ich dafür gesorgt, dass auch dort ein Haken angenbracht wurde.
Mein Artikel , so hoffe ich wird als Gegendarstellung oder als Leserbrief zu Ihrem Artikel erscheinen oder ????

http://www.autonomleben.de/texte/oeffentl_beh_wc.p...
http://stadtfuehrer.lagh-hamburg.de/wc.htm

Mit freunlichen Grüssen

R. Bollhorn Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Schreiben betieht sich auf die Seite 1 der po. a. Ausgabe.
Da die öffentlichen Toiletten in Hamburg für mich als Bürger sehr wichtig sind, insbesondere die Toiletteen für Behuinderte, welche mit dem sog. "EUROPASCHLÜSSEL!" ausgestattet sind,
möchte ich darauf hinweisen, dass ich mich insbesondere wegen nicht vorhandene Haken zum Aufhängen von Bekleidung Behinderter mit dem einem "BEHINDERTENBEAUFTRAGTE?" in Hamburg in Verbindung setzte,
erhielt ich zur Antwort, dasses bnich möglich sei weil die Behinderten tausende von unterschiedlichen Wünschen zum beschaffen von Haken haben.
Da nur ich in Hamburg für das Beschaffen und Anbringen von Haken gesorgt habe, habe ich dass auf: /http://www.elbphilharmoney.de/f%C3%BCr-behinderte/ eingesetzt.
Beim Seniorenbeirat habe angefragt, ob der sich nicht dafür einsetzen kjann erfolgte keine Reaktion in dieser Hinsicht.
Außerdem erwähnen Sie in dem Artikel, dass man sich jertzt dafür einsetzen wird um die Zuständigkeit der "Örtchen zu klären.
Die Fähigkeit im Internet nachzuschauen, wo es in Hamburg solche Örtchen gibt fehlt denen.
Beim Behindertenbeauftragten erhielt ich einmal ein broschüre mit allen Toiletten Hamburgs, einschließlich der Betreiber und Öffnungszeiten.
In der Toilette am Bhf. Kellinghusenstraße habe ich dafür gesorgt, dass auch dort ein Haken angenbracht wurde.
Mein Artikel , so hoffe ich wird als Gegendarstellung oder als Leserbrief zu Ihrem Artikel erscheinen oder ????

http://www.autonomleben.de/texte/oeffentl_beh_wc.p...
http://stadtfuehrer.lagh-hamburg.de/wc.htm

Mit freunlichen Grüssen

R. Bollhorn
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige