Hier wird Schmidt beerdigt

Anzeige
Nördlich der Bushaltestelle Mittelallee bei Kapelle 10 liegt das Familiengrab Foto: Krause

Das Familiengrab in Ohlsdorf ist die letzte Ruhestätte

Hamburg Grabnummer U 33, 244 – 249: In wenigen Tagen wird hier auf dem Ohlsdorfer Friedhof einer der größten Söhne Hamburgs seine letzte Ruhe finden. Helmut Schmidt, der am 10. November im Alter von 96 Jahren in seinem Haus in Langenhorn gestorben ist, wird neben seiner Frau Loki (1919 - 2010) beerdigt.
Zuvor wird des verstorbenen Altkanzlers am 23. November in einem Staatsakt im Hamburger Michel gedacht. Danach wird es ein großes militärisches Ehrengeleit vor der Hauptkirche für den Verstorbenen geben. Bundesweit ist Trauerbeflaggung an Behörden angeordnet. Um 13 Uhr findet ein Trauerempfang von Bürgerschaft und Senat im Hamburger Rathaus statt. Zum Staatsakt werden unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck erwartet. Schmidts Lebensgefährtin Ruth Loah wird vermutlich in der ersten Reihe Platz nehmen. Schmidt soll schon vor einiger Zeit selbst festgelegt haben, wie die Trauerfeierlichkeiten auszusehen hätten. In Ohlsdorf sind bereits mehrere Mitglieder der Familie begraben: Schmidts Eltern Gustav und Ludovika sowie die Eltern von Loki Schmidt, geborene Glaser, Heinrich und Rosalie. Für manchen der 2000 Gäste im Michel wird der Staatsakt eine Erinnerung wecken: Ende Oktober 2014, hatte Helmut Schmidt dort die Trauerrede für seinen Freund Siegfried Lenz (1926 - 2014) gehalten. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige