Jetzt haben die Bürger das Wort

Anzeige
Dieser Stein erinnert an die ersten Bestattungen 1877 Foto: Krause

Projekt Ohlsdorf 2050: Friedhof als Kultur- und Gartendenkmal erhalten

Ohlsdorf Wie das Wochenblatt berichtete, plant die Behörde für Umwelt und Energie zusammen mit der Hamburger Friedhöfe -AöR- für den Ohlsdorfer Friedhof eine langfristige Entwicklungsstrategie. Vor dem Hintergrund rückläufiger Belegungszahlen und einer veränderten Bestattungskultur gilt es, den Friedhof als bedeutendes Kultur- und Gartendenkmal zu bewahren und weiter zu entwickeln. In einem breit angelegten Beteiligungsverfahren möchten das die Verantwortlichen gemeinsam mit Anwohnern, Angehörigen und der ganzen Hamburger Bevölkerung tun. Hamburger, die sich hier aktiv einbringen, können gleichzeitig als Multiplikatoren dazu beitragen, das Projekt und die Mitwirkungsmöglichkeiten bekannt zu machen. Jeder, dem der Parkfriedhof Ohlsdorf am Herzen liegt ist deshalb eingeladen, sich in den aktuellen Planungsprozess einzubringen und in den kommenden Monaten mit zu diskutieren und zur zukünftigen Gestaltung des Friedhofs beizutragen.

Impulsabend geplant


Das nötige Rüstzeug zu einer Mitarbeit bietet der Friedhof mit mehreren Führungen zum Thema „Nachhaltigkeitsstrategie Ohlsdorf 2050“. Dabei werden den Teilnehmern vor Ort die Gegebenheiten vorgestellt, sodass auf einem hohen Informationsstand in die Planungsphase gestartet werden kann. Bei einem Impulsabend möchte die Friedhofsleitung den Teilnehmern die Rahmenbedingungen der Planung und die bisher vorliegenden Zukunftsideen für den Friedhof Ohlsdorf vorstellen. In einem Palodium – einer Mischung aus einer Podiumsdiskussion, einem Dialog in übersichtlichen Tischgruppen und mit dem ganzen Saal – werden danach in zwei kompakten Fragerunden die Möglichkeiten und Potenziale für eine nachhaltige Gestaltung des Parkfriedhofs ausgelotet. In der ersten Entwurfswerkstatt will das „Ohlsdorf2050-Team“ zusammen mit allen Interessierten an Thementischen aktiv an für den Parkfriedhof relevanten Themen wie zum Beispiel Denkmalschutz, Natur, Grabstätten und Nutzung des Friedhofs als Erholungsraum arbeiten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Ergebnisse und Empfehlungen der Beteiligung fließen in die Friedhofsentwicklung „Ohlsdorf 2050“ ein. Die besten Ideen für neue Nutzungen sollen im Rahmen der vom Bund geförderten Sanierung und Erneuerung des Parkfriedhofs als Bürgerprojekte zeitnah umgesetzt werden. (fjk)

Termine



Friedhofsführungen: 26.4., von 15 bis 16.30 Uhr; 24.4.von 10 bis 11.30 Uhr: Thema: Friedhofsentwicklung Ohlsdorf 2050, Treffpunkt: Friedhofsseite des Verwaltungsgebäudes

Impulsabend: Freitag, 29.04. von 17.30 bis 21 Uhr, Bestattungsforum, Fritz Schumacher-Halle, Thema: Infos und Dialog zu Ohlsdorf 2050

Erste Entwurfswerkstatt: Sonnabend, 30.4. von 9.30 bis 13.15 Uhr, Bestattungsforum, Cordes-Halle, Thema: Neue Nutzungskonzepte
für den Parkfriedhof Ohlsdorf

Tag der Städtebauförderung: Sonnabend, 21.5., 11 bis 17 Uhr, Hamburger Bestattungsforum Ohlsdorf. Themen: Ausstellungseröffnung, Erkundungstouren und Vorträge

Zweite Entwurfswerkstatt: Mittwoch, 15. bis Freitag, 17.6., Bestattungsforum. Thema: Entwicklung von umsetzbaren Bürgerprojekten
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige