Markthändler spendeten Tombola-Erlös

Anzeige
Die Händler überreichten Claudia Unruh (l.)und Nicole Kuchenbecker (3.v.r.) den Scheck für ihren Verein „Eben im Leben“ Foto: Eben im Leben

Der Verein „Eben im Leben“ kann sich über 1348,22 Euro freuen

Langenhorn Die Freude war groß bei Nicole Kuchenbecker und Claudia Unruh. Die Langenhorner Markthändler überreichten den Verantwortlichen des Vereins „Eben im Leben“ einen symbolischen Scheck über 1348,22 Euro. Das ist der Erlös aus der Benefiz-Tombola beim Jubiläumsfest „50 Jahre Langenhorner Wochenmarkt und EKZ Langenhorn“ vor zwei Monaten. „Ein tolles Ergebnis, meine Kollegen haben sich kräftig ins Zeug gelegt“, lobte Käsehändler Thomas Gerstenberg, Vorsitzender der IG Langenhorner Markt. „Jeder von ihnen hat für die Tombola ohne Nieten Gewinne gespendet.“ Er hatte die Idee, dem Verein Gutes zu tun. Das Geld kann der Verein, der Kindern das Thema „Demenz“ näher bringt, gut gebrauchen. „Wie schlimm muss es für die Kinder sein, die von den eigenen Großeltern nicht mehr erkannt werden“, heißt es auf der Homepage des Vereins.
„Was ist bloß mit Opa los?” – bietet Kindern ab einem Alter von vier Jahren einen Workshop an. „In zwei Modulen ‚schulen‘ wir Kinder ab vier Jahren im Umgang mit der Krankheit Demenz und all ihren Formen“, so Nicole Kuchenbecker. Für die Spende werden sie Kita-Workshops anbieten und dazu noch eine Handpuppe kaufen. Gewinnerin des Luftballon-Wettbewerbs ist eine Neunjährige aus Niedersachsen. Sie macht nun mit ihren Eltern einen Ausflug zum Gut Wulfsdorf nach Ahrensburg. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige