Miniaturen-Messe im LaLi Kulturhaus

Anzeige
In liebevoller Kleinarbeit gestaltet Angela Gaden kleine Kunstwerke im Format 1:12 Foto: Kuchenbecker

In Hamburg-Langenhorn dreht sich am 2. Oktober alles um das Leben im Kleinen

Langenhorn Uwe und Angela Gaden sind fasziniert von ihrem klitzekleinen Hobby. Und so laden die zwei auch in diesem Jahr wieder zu einer Miniaturen-Messe in den Börner Kulturtreff, dem LaLi, an die Tangstedter Landstraße 182a, mit vielen Ausstellern ein. Es begann für die zwei Sammler mit einem Puppenhaus in der Größe von 1,80 Meter mal 1,20 Meter. Dafür opferte Uwe Gaden gern die Schrankwand im Wohnzimmer. Doch für das große Haus gab es nicht genügend Mobiliar. So musste Ehefrau Angela zur Tat schreiten. Sie fertigte kleine Gegenstände wie Torten, Obst, Figuren, Fische und Staffeleien, sogar ganze Themenwelten wie Weihnachtsdekorationen oder Halloween-Ausstattungen im Maßstab von 1:12 an. Dazu nahm sie Fimo-Masse, knetete, bastelte und verzierte. Ein Hobby war geboren. Seit den 1990iger Jahren geht das Ehepaar aus Hummelsbüttel dem nach. Noch heute baut das Ehepaar kleine Puppenhäuser, Läden und Einrichtungsstücke – alles in Handarbeit. Einen Teil wird es davon auf der Miniatur-Messe, die bereits zum sechsten Mal stattfindet, zu sehen geben. Angela Gaden: „Alles, was es im richtigen Leben gibt, gibt es auch im Miniformat.“ (nik)

Die Messe ist am Sonntag, den 2. Oktober, von 11 bis 17 Uhr im LaLi geöffnet. Der Eintritt beträgt zwei Euro. Weitere Infos: LaLi
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige