Neue Führung am Airport

Anzeige
Polizeioberrat Thomas Seifert (v.l.), Präsident Thomas Osterroth, Polizeioberrätin Sabine Brakemeier Foto: Bundespolizei

Präsident der Bundespolizei ernennt Inspektionsleiter

Hamburg Wechsel der Führungsspitze: Polizeioberrat Thomas Seifert folgt auf Hubertus Wollny als neuer Leiter der Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg. Polizeidirektor a.D. Wollny war im Februar offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden.
Eingeführt wurde Thomas Seifert durch den Präsidenten der Bundespolizeidirektion Hannover, Thomas Osterroth. Zahlreiche Vertreter benachbarter Behörden und Unternehmen waren Gäste der Zeremonie.
Seifert war zuvor als stellvertretender Inspektionsleiter bei der Bundespolizei am Flughafen Hamburg eingesetzt und bereits seit 1. März dieses Jahres funktional Inspektionsleiter der Flughafendienststelle.
„Durch seine bisherigen Verwendungen ist Herr Seifert genau der Richtige Inspektionsleiter für die Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg.“, so Präsident Thomas Osterroth in seiner Ansprache. Zeitgleich übernahm Polizeioberrätin Sabine Brakemeier das Amt der stellvertretenden Inspektionsleiterin. Brakemeier ist seit 2005 bei der Bundespolizei und studierte Juristin. Die Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg ist unter anderem für die grenzpolizeiliche und luftsicherheitsrechtliche Aufgabenwahrnehmung am Hamburg Airport zuständig.

Langjährige Erfahrung


Thomas Seifert, 1968 geboren, verheiratet, zwei Kinder, begann seine Laufbahn in der Bundespolizei 1988. Nach seiner Ausbildung zum Polizeikommissar war er acht Jahre im gehobenen Dienst tätig. Nach dem Studiengang zum höheren Dienst an der Bundespolizeiakademie und der Deutschen Hochschule der Polizei von 2000 bis 2002 war er in verschiedenen Führungsfunktionen tätig, so als Leiter der Inspektion Kriminalitätsbekämpfung Rostock und der damaligen Bundesgrenzschutzinspektion Ahlbeck an der deutsch-polnischen Grenze tätig. Als Projektleiter verantwortete Seifert später die Einrichtung der zentralen Luftsicherheitskontrollstelle in der Airport Plaza und der gemeinsamen Flughafenwache mit der Polizei Hamburg im Jahre 2008. Der 47-Jährige war von 2010 bis 2012 in Kosovo und 2013 bis 2014 in Libyen.
Sabine Brakemeier startete nach ihrem Jurastudium und Rechtsreferendariat ihre berufliche Laufbahn als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität der Bundeswehr in Hamburg, bevor sie 2005 zur Bundespolizei wechselte. Als stellvertretende Abteilungsführerin war Brakemeier in der Bundespolizeiabteilung Ratzeburg eingesetzt und wechselt 2008 zur Bundespolizeiakademie nach Lübeck. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige