Neue Wege gehen – die Stadt gemeinsam gestalten!

Anzeige
Die PIRATEN gehen kurz vor der Wahl mit Bürgerbeteiligung in die Offensive


In der kommenden Bezirksversammlung am Donnerstag, den 12.02.2015 haben die wahlkämpfenden Parteien Gelegenheit zu zeigen, dass sie es mit der vielgepriesenen Bürgerbeteiligung ernst meinen. Gleich zwei Anträge der PIRATEN zu diesem sehr wichtigen Thema werden behandelt.

In dem einen Antrag soll ein neues Verfahren der Bürgerbeteiligung auf den Weg gebracht werden. Mitglied der Bezirksversammlung Markus Pöstinger dazu: „ Wir brauchen ein Verfahren, um die Stadtteile gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zu gestalten. Bürgerbeteiligung darf nicht erst dann stattfinden, wenn Pläne oder Entwürfe vorliegen, sondern muss
optimalerweise vor oder während der Entstehung passieren. Wir brauchen Leitlinien, wie dabei vorzugehen ist. Andere Städte wie zum Beispiel Bonn machen es uns vor."

Der andere Antrag befasst sich mit einer außerordentlichen Sitzung der Bezirksversammlung, in der die Bürgerfragestunde als einziger Tagesordnungspunkt Thema sein soll. Dazu Bezirksabgeordnete Dorle Olszewski: „In den letzten Monaten nahmen die drängenden Fragen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger zu aktuellen Themen unseres Bezirks stetig zu. Es ist dringend notwendig, dass wir uns einfach mal die Zeit nehmen zuzuhören und die Anliegen aufzunehmen.“

Die PIRATEN hoffen auf eine positive Resonanz bei den Fraktionen und der Gruppe der FDP. Schließlich ist die Forderung nach Bürgerbeteiligung in den Wahlprogrammen aller Parteien enthalten.
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 05.02.2015 | 23:05  
180
Dorle Olszewski aus Langenhorn | 05.02.2015 | 23:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige