Norderstedter lassen Auto stehen

Anzeige
Christina Haß radelte mit den Kollegen der Stadtverwaltung Foto: Nowatzky

Stadtradler sammeln Infos über Wegezustand für Online-Portal

Norderstedt Radeln statt Auto? 306 Norderstedter machten mit beim Stadtradeln 2016 und erstrampelten für ihre Stadt damit bei der ersten Teilnahme an dem Wettbewerb 64.586 Kilometer in drei Wochen. Am 22. September will Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote Preise für die fleißigsten Radler mit über 1000 Kilometern und die eifrigsten Teams vergeben. In dieser Zeit wurden auf der extra eingerichteten Internetplattform „RADar“ Informationen über die Radwege der Stadt gesammelt. Gut kam dabei der extra „Drücker“ für Radler an der Ampel Am Exerzierplatz/Schleswig-Holstein-Straße weg. Nicht so gut beurteilten die Radfahrer Sauberkeit und Beschilderung. Christine Haß vom Amt Nachhaltiges Norderstedt freut sich über die Rückmeldungen. (now)

Weitere Infos: Stadtradeln 2016, Stadtraden-Radar
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige