Norderstedter Tafel sucht Helfer

Anzeige
Das Rückgrat der „Tafel“: Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die Freude am Umgang mit Menschen haben Foto: Haas

Im Kiwittsmoor wird die elfte Ausgabestelle eröffnet

Von Waltraud Haas
Langenhorn/Norderstedt
Eigentlich dauert die Ausgabe von Nahrungsmitteln an bedürftige Menschen mittwochs von 14.30 Uhr bis 17 Uhr. Doch Tafel-Leiterin Ingrid Ernst schaut auf die lange Warteschlange vor dem Saal der Ansgar-Kirchengemeinde, die sich im Treppenhaus fortsetzt. Alle warten mit ihren Taschen und Tüten geduldig, bis sie an der Reihe sind. Ingrid Ernst und ihre 20 Mitarbeiterinnen werden heute wohl viel länger arbeiten. Auf den Tischen im Gemeindesaal haben sie in Kisten all das ausgebreitet, was Gastronomiebetriebe und Supermärkte erübrigen konnten und gespendet haben: Viele Brotsorten, Obst und Gemüse, Käse und Teigwaren. Heute bekommt jede Familie zusätzlich zehn Joghurt-Becher.

180 Kunden


Ingrid Ernst begrüßt ihre Schützlinge herzlich, meist kennt sie ihre Namen. „Alle, die zu uns kommen, nennen wir Kunden“, sagt sie. Alle 180 Kunden bezahlen jeweils einen Euro, bevor sie von Helferinnen und Helfern an die Tische begleitet werden, um einzukaufen. Seit 15 Jahren leitet Ingrid Ernst die Norderstedter Tafel, die im kommenden November ihren 20. Geburtstag feiert – bei ungebrochener Nachfrage. „Menschen, die sich in ihrer Freizeit für ein Ehrenamt engagieren, ebenso Spenden von Firmen, Stiftungen und Einzelpersonen: Das ist die Grundlage unserer Arbeit“, erklärt Ingrid Ernst. Zehn Ausgabestellen bedient die Tafel in Hamburg Nord und Umgebung, eine weitere soll demnächst eingerichtet werden: in der Unterkunft Kiwittsmoor. „Damit wollen wir den Andrang hier in der Ansgargemeinde etwas umlenken.“ Für die Ausgabe im Kiwittsmoor werden allerdings noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht, die Freude am Umgang mit Menschen haben.

Wer Lust und Zeit hat, freitags von 14 bis 17 Uhr am Kiwittsmoor mitzuhelfen, ist herzlich willkommen im Team. Kontakt: Telefon 040/525 26 36 oder per Mail an info@norderstedter-tafel.de, www.norderstedter-tafel.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige