Oktoberfest hat Jubiläum

Anzeige
Mit viel Einsatz und Ideenreichtum hat der Arbeitskreis um Bernd Langmaack (v.l.), Pastor Frank-Michael Wessel, Manfred Czub (Airport), Gisela Kortmann (SCALA), Johann C. Möller (Marktkauf), Fred Menkhoff (SCALA), Susanne Jung (Kulturhaus ella) und Holger Larsen/Freiwillige Feuerwehr das Jubiläumsfest vorbereitet Foto: jae

Zum 25. Mal wird auf dem Langenhorner Markt „o’zapft“

Von Hans-Eckart Jaeger
Langenhorn
Der Stadtteil feiert von Freitag bis Sonntag auf der Meile ein stolzes Jubiläum – das 25. Oktoberfest, eines der größten und beliebtesten in der Metropolregion Hamburg, wie die Veranstalter sagen.
Das war bei der Premiere nicht unbedingt vorhersehbar: Im September 1991 lockten Wurstbuden, Bierstände, ein Jazz-Frühschoppen und Freizeit-Fußballer nur wenige Besucher an. In den vergangenen Jahren waren es 10.000 und mehr. Am Wochenende heißt es erneut: Feiern wie die Bayern.
Eine spannende Frage bewegt die Langenhorner: Hat die traditionelle Veranstaltung, die sich von Jahr zu Jahr steigender Beliebtheit erfreut, eine Zukunft? Bernd Langmaack, Geschäftsführer der Händler-IG und seit 2005 für Organisation, Ideen und Durchführung zuständig, ist überzeugt: „Zu 90 Prozent wird es in Langenhorn auch 2016 wieder ein Oktoberfest geben.“
Doch der Standort könnte ein anderer sein, denn vom kommenden Jahr an erfolgt der seit längerer Zeit geplante Umbau des Einkaufszentrums. Er wird etwa zwei Jahre dauern.„Unser jetziger Standort ist großartig, deshalb wollen wir das in diesem Jahr noch mal richtig genießen“, kündigte Langmaack an. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige