Schauspiel-Team „Antikriegsambulanz“ sucht Mitstreiter

Anzeige
René Senenko und Karin Gritzuhn in Aktion Foto: wh

Satire-Stück „Schwejk geht zur Bundeswehr“ wird erweitert

Ohlsdorf Das Schauspiel-Team „Antikriegsambulanz“ von René Senenko, Karin Gritzuhn und Wolf Wempe zeigte erst vor zwei Wochen eine Uraufführung am Desserteur-Denkmal: In Erinnerung an die Opfer der Nazi-Militärjustiz und um ein Zeichen zu setzen gegen jede deutsche Beteiligung an Kriegen. René Senenko hatte das satirische Stück „Schwejk geht zur Bundeswehr“ verfasst. „Inspiriert haben mich dazu die Berichte über die kürzliche Nato-Tagung in Warschau“, sagt der Autor. Jetzt soll die Satire noch um einige Szenen erweitert werden. Dafür sucht die „Antikriegsambulanz“ Mitwirkende. Geprobt wird von der zweiten Augustwoche an im „Grünen Saal“, den die Willi-Bredel-Gesellschaft im historischen Eingangsgebäude des ehemaligen Ohlsdorfer Freibades nutzt. (wh)

Kontakt zum Schauspiel-Team unter Telefon 0176/48 82 49 19 oder info@feindbeguenstigung.de. Weitere Infos: www.feindbeguenstigung.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige