Schönheitskur für Zeiteisen in Langenhorn

Anzeige
Damit der Uhrenturm „hübsch“ in die neue Saison starten kann, legten Kirsten Jochem und Thomas Kegat Hand an
Hamburg: Hohe Liedt 9 |

Die Uhr im Naturbad Kiwittsmoor tickt wieder richtig. Mitglieder im Förderverein gesucht


Von Nicole Kuchenbecker
Langenhorn
Sie ist fertig und strahlt im neuen Glanze, die Uhr im Naturbad Kiwittsmoor. Der Förderverein zum Erhalt des Naturbades Kiwittsmoor packte jetzt tatkräftig an. Drei der vier Seiten der Baduhr laufen wieder. Lange Zeit war die Uhr kaputt. Nichts ging. Doch rechtzeitig zum Start in die Saison 2017 hat der Uhrenturm im Langenhorner Moorbad eine Schönheitskur bekommen. Mit Schleifpapier, frischer Farbe, einer neuen Glasscheibe und ein paar Stunden Arbeitszeit brachten die Vereinsmitglieder ihn wieder auf Vordermann.

Sinnvolles Projekt


„Mit der Uhr verbindet uns eine Menge“, sagt Schatzmeister Thomas Kegat. Sie wurde vor vielen Jahren bereits einmal aufwändig saniert und trägt seitdem die Beschriftung „finanziert vom Förderverein“. In den vergangenen Jahren war das Moorbad bereits an Becken und Betriebsgebäude umfangreich von dem Betreiberverein HTB 62 saniert worden. Jetzt wollte auch Fördervereinsmitglied Michael Wolfert einen eigenen Beitrag leisten. „Ich habe mir überlegt, was ich in Eigenleistung tun kann“, erklärt er und da sei ihm die verschmutzte und beschädigte Uhr als ein sinnvolles Projekt erschienen.

Großes Fest zum 20. Vereinsgeburtstag


„Das war eine schöne Aktion“, findet Martin Münstermann, Vorsitzender des Fördervereins. Bei sonnigem Sommerwetter ging die Arbeit den helfenden Vereinsmitgliedern leicht von der Hand und der finanzielle Aufwand hielt sich in Grenzen. Lediglich die Kosten für den Glaser in Höhe von 85 Euro zum Austausch des westlichen Uhrenglases fielen an und werden nun aus der Kasse des Fördervereins beglichen. Bereits seit 20 Jahren engagiert sich der Förderverein für das Naturbad, das nur witterungsbedingt geöffnet hat. Es wird mit viel Leidenschaft betrieben. Zum 20. Vereinsgeburtstag soll es eine große Sause geben. In Kooperation mit dem ella Kulturhaus wird im Juli ein ganz besonderer Bademeister seinen Dienst dort schieben. „Das wird die erste Kulturveranstaltung im Bad sein“, so Kegat. Details will er später verraten. Wer sich bei dem Förderverein zum Erhalt des Naturbades Kiwittsmoor engagieren möchte, ist herzlich willkommen. Es werden noch neue Mitglieder gesucht.

Weitere Infos: Naturbad Kiwittsmoor
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige