Tagespflege in Langenhorn mit Tierbesuch

Anzeige
Wasko ist bei den Besuchern der Tagespflege ein gern gesehener Gast Foto: wb
Hamburg: Fibiger Straße 163 | Senioren profitieren vom Kontakt mit ausgebildeten Besuchs- und Begleithunden

Langenhorn Es ist Dienstagvormittag. Hauswirtschafterin Kerstin Zürcher und ihr Golden Retriever Wasko machen sich auf den Weg zur Arbeit in die Tagespflege des ASB. Die Senioren freuen sich schon auf den Besuch des neunjährigen Vierbeiners. Nicht nur bei ihnen ist die Freude groß, sondern auch der Rüde selbst liebt diesen wöchentlichen Ausflug. Er genießt die Streicheleinheiten und die Hunde-Leckerli, die für ihn auf dem kleinen Tisch in der „Wohnstube“ bereitliegen. Wasko ist ein ausgebildeter Besuchs- und Begleithund. Er und seine Besitzerin mussten bestimmte Auflagen erfüllen und wurden von unabhängiger Stelle geprüft, bevor sie den Besuchsdienst ausüben konnten.

Fester Bestandteil

Besonders ältere, kranke und einsame Menschen profitieren vom Kontakt mit einem Tier. „Ein Tier gibt Zuneigung, kann trösten und weckt Erinnerungen an eigene Haustiere“, davon ist Kerstin Zürcher überzeugt. Sie fügt hinzu, „dass es nicht auf die Rasse ankommt, sondern, dass ein Hund Menschen gegenüber freundlich sein sollte“. Eine Besucherin der Tagespflege erinnert sich gern an ihren Rauhhaardackel, den sie leider nicht mehr halten kann, der aber jetzt von einer ehemaligen Nachbarin gut versorgt wird. „Der Hundebesuch ist bei uns in der Tagespflege deshalb ein wichtiger Bestandteil unseres Angebotes geworden,“ sagt Sebastian Raasch, Leiter der Tagespflege. (wb)

Weitere Infos: Telefon 040/18 13 86 98, ASB-Tagespflege Langenhorn, Fibigerstraße 163
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige