Verletzte bei Unfall

Anzeige
Symbolfoto: Thinkstock
Norderstedt Auf der L 79 ist es am Donnerstag Nachmittag (23. Juni) zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem motorisierten Zweirad gekommen, infolgedessen der 59-jährige Motorradfahrer mit lebensgefährlich Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.
Ein 38-jähriger Autofahrer aus Norderstedt befuhr gegen halb drei die Kaltenkirchener Straße aus Richtung Struvenhütten kommend in Fahrtrichtung Oersdorf und übersah im Rahmen eines Abbiegemanövers an der Einmündung nach Kattendorf offenbar das ihm entgegenkommende Kraftrad, so dass die beiden Fahrzeuge miteinander kollidierten.
Der 59-jährige Motorradfahrer aus Kaltenkirchen zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Rettungskräfte reanimierten den Mann noch erfolgreich im Rettungswagen und transportierten ihn in ein Hamburger Krankenhaus, wo sich sein Zustand im weiteren Verlauf stabilisierte. Auch der Fahrer des VW Passats trug aufgrund des Zusammenstoßes schwere Verletzungen davon. Die L 79 war in der Zeit von 14.45 Uhr bis 18 Uhr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf etwa 4.500 Euro geschätzt. Zur Klärung des genauen Unfallherganges zogen die eingesetzten Beamten einen Gutachter hinzu. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige