Wer will helfen?

Anzeige
Das Containerdorf in der Flughafenstraße Foto: Krause

Containerdorf Flughafenstraße: Ehrenamtlicher Koordinator für 200 Flüchtlinge gesucht

Langenhorn/Hummelsbüttel Erstmalig trafen sich rund 40 Menschen, die den im Containerdorf Flughafenstraße untergebrachten Asylbewerbern zur Seite stehen möchten. Anka Brams, Bereichsleiterin Wandsbek von „fördern & wohnen“ stellte gemeinsam mit Angela Piechaczek das Containerdorf und seine Bewohner vor.
Die Wohnanlage ist voll belegt. Die Hälfte der Bewohner stammen aus Eritrea und Syrien. Weitere Herkunftsländer sind unter anderem Afghanistan, Algerien, Äthiopien, Ägypten, Albanien und Ghana. Überproportional sind Männer vertreten, unter denen mehr als 30 Prozent in der Altersklasse 18 bis 21 Jahre ist. Bei insgesamt nur 15 Familien gibt es 18 Kinder – davon elf im Schulalter. Sprachprobleme gibt es grundsätzlich; besonders aber für die Tigrinya sprechenden Flüchtlinge aus Eritrea, für die es lediglich zwei Dolmetscher in Hamburg gibt.
Mit drei Mitarbeitern betreibt „fördern und wohnen“(f&w) die Anlage.
Wie die Betreiber mitteilen, freut man sich dort über Bürger, die bereit sind, sich für Flüchtlinge zu engagieren. Schwerpunkt sollte die Erweiterung und Stärkung der Sprachkompetenz sein. Ebenso ist Hilfe bei Verwaltungsangelegenheiten gefragt sowie jede Aktivität, die zum Erleben und besseren Verstehen des hiesigen Umfelds und der Stadt führen. Mütter / Kind Spielgruppen, sportliche und künstlerische Aktivitäten bis hin zu gärtnerischen Aktivitäten und Pflanzenspenden für die Anlage sind ebenfalls gefragt.
Gesucht wird auch ein ehrenamtlicher, zentraler Ansprechpartner, der die Angebote bündelt. Nach einer kurzen Schnupperphase bietet f & w unter anderem Fortbildungen, Fahrkostenerstattung und Versicherungsschutz. (fjk)

Anfragen können unter freiwilligenkoordination@foerdernundwohnen.de gestellt werden Anfragen zum Ehrenamt: freiwilligenkoordination@foerdernundwohnen.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige