Wo Gespenster op Platt spuken

Anzeige
Börner Speeldeel spielt Komödie „Gode Geister“ Foto: wb

Börner Speeldeel spielt Komödie „Gode Geister“

Langenhorn Jakob Kehlmann (Benjamin Stawicki) ein berühmter Schriftsteller, und seine Frau Susi (Stefanie Paul) sind bei einem Bootstöörn ertrunken und geistern nun durch ihr Landhaus. Als sie nämlich am Himmelstor vor Petrus standen und Jakob sich als Atheist outete, wurden die beiden wieder auf die Erde zurückgeschickt. Dort treiben sie nun ihren Schabernack mit dem Makler und den Mietern. 
Eines Tages schaut sich jedoch das junge Paar Simon (Mona Stawicki) und Felicias (Kim Strack) das Landhaus an. Beide sind hellauf begeistert. Jakob schließt Simon, der ein großer Fan seiner Bücher ist, sofort ins Herz. Und seine Frau Susi ist ganz hin und weg als sie von Felicias‘ Schwangerschaft erfährt. Sie beschließen die beiden einziehen zu lassen und versuchen die beiden zu unterstützen, was sich jedoch als schwierig gestaltet, da das junge Paar, Jakob und Susi ja nicht sieht. Die Lösung: Gedankenübertragung per Handauflegen. Leider wird dabei auch manches an Wortbeiträgen übertragen, was die jungen Leute lieber nicht hören sollten…
„Gode Geister“ – Originaltitel: „Spirit Level“ von Pam Valentine heißt die Komödie, die die Börner Speeldeel unter der Regie von Anja May in diesem Jahr auf die Bretter bringt. (wb)

Noch zu sehen am Donnerstag, 30. April, 19.30 Uhr, Freitag, 1. Mai, 19.30 Uhr, sowie Sonnabend, 2. Mai, 19.30 Uhr im LaLi, Tangstedter Landstr. 182a.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige