Zum 40. Mal steigt das Alstervergnügen

Anzeige
An der Alster wird es heiß:Die 40. Veranstaltung rund um Hamburgs „Badewanne“ findet vom 1. bis 4. September statt Symbolfoto: hamburg.de
 
Peter Sebastian (l.), seine Schwester Erika und Polizeivizepräsident Reinhard Fallak 2015 am Charity-Stand Foto: wb

Vom 1. bis 4. September wird zu Wasser und an Land in der Hamburger Innenstadt gefeiert

Hamburg Eine Veranstaltung mit Tradition, ein Fest für die ganze Stadt: Das Alstervergnügen ist eins der beliebtesten Sommerfeste der Hamburger – diesmal steigt es vom 1. bis 4. Sepember. Das sommerlich-maritime Fest bietet ein Programm zu Wasser und an Land. Zu den spektakulären Höhepunkten der Veranstaltung gehören die Pyro-Musicals auf der Binnenalster. Jeweils um 22.45 Uhr findet in der Mitte der Binnenalster eine musikalisch untermalte Feuerwerk-Inszenierung statt. Pro Show zaubern bis zu 1.300 Zündungen mehr als 3.000 beeindruckende Effekte in den Nachthimmel. Die Shows stehen jeden Tag unter einem anderen musikalischen Motto. Auf der Flaniermeile am Neuen Jungfernstieg präsentierten sich Kunsthandwerker und Designer. Kulinarische Delikatessen kann man sich am Jungfernstieg munden lassen. Da ist für Leckerschmecker über Feingeister bis Trend-Esser alles im Angebot. Auf der Wasserbühne am Jungfernstieg kommt mit einem Live-Musikprogramm zwischen Pop, Soul und Rock echte Festival-Atmosphäre auf. So treten als Highlights Geier Sturzflug und Markus aus den Zeiten der neuen Deutschen Welle am Freitag ab 21 Uhr auf. Am Sonnabend steht Whigfield („Saturday Night“) ab 20.30 Uhr auf der Bühne, gefolgt von Rednex („Cotton Eye Joe“) ab 22 Uhr. Im Tanzsalon an der Ecke Neuer Jungfernstieg/Lombardsbrücke reicht die Musik von Folklore über Latin bis Swing und Jazz. Für nicht ganz Trittsichere werden Schnupperkurse angeboten. Zum Abschluss am Sonntag gibt’s eine Tango-Party (20 bis 23 Uhr). Die Binnenalster wird aktiv in das maritime Fest einbezogen. Hier tummeln sich Drachenboote, Stand Up Paddler und Wakeboarder. Rund um das Thema Alster-Wasser gibt es ein breites Angebot an Mitmach-Aktionen für Neugierige von Freitag bis Sonntag (11 bis 19 Uhr) an der Ecke Lombardsbrücke / Ballindamm. Beim Alstervergnügen kommen auch Kinder voll auf ihre Kosten. In der Kinderlounge auf der Lombardsbrücke gibt es vom Basteln bis zum Kinderschminken viele Mitmach-Angebote. Alle Angebote sind kostenlos. Wenn Stoff-Fische durch die Menschenmenge wabern oder einige bunte Gestalten etwas höher aus dem Publikum herausragen, dann ist das bestimmt einer der faszinierenden Walk Acts, die auch in diesem Jahr aus aller Welt zu Gast an der Alster sind. Weil ein 40. Geburtstag viel Grund zum Tanzen bietet, kommt auch in zwei Partyzonen am Ballindamm Stimmung auf. Dieses Jahr bietet der Party Point „Bailando“ mit „Ritmo del Sol“ Karibik-Flair, frische Kokosnüsse und Cocktails sowie lateinamerikanische Klänge. (wb)

Weitere Infos: Hamburger Alstervergnügen

1.500 Grillwürstchen für den guten Zweck


Kein Alstervergnügen ohne den unermüdlichen Einsatz des Sängers und Entertainers Peter Sebastian für das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder in der Sportvereinigung Polizei e.V.“. Was vielleicht ein wenig sperrig klingt, verfolgt einen einfachen Zweck: Die Folgen der Unfälle von Kindern im Straßenverkehr sollen durch Zuwendungen gemildert werden. An einem Pavillon verkauft er zusammen mit seinem Team wieder Würstchen und sammelt Spenden. Prominente wie Carlo von Tiedemann, Polizeipräsident Ralf-Martin Meyer und Dagmar Berghoff unterstützen ihn am Charity-Stand. Die Firma Comma GmbH hat 1.500 Würstchen gekauft und gespendet, Kinder bekommen die Wurst kostenlos, alle anderen zahlen einen Euro pro Stück, mit selbstgemachtem Kartoffelsalat 2,50 Euro – alles für den guten Zweck. Zudem gibt es Gewinnchancen am Glücksrad. (to)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige