Gesundheit ganz natürlich und ohne Chemie

Anzeige
Die Preiselbeere oder auch Cranberry genannt bewirkt als natürliches Heilmittel wahre Wunder.
Die Pharmaindustrie verspricht jedem kleinen Übel ein Ende. Ob kleinen Beschwerden, wie Husten, Schnupfen und Halsschmerzen oder Krankheiten mit möglichen gravierenden Folgen, wie den verschiedenen Krebsarten. Den Menschen stehen heutzutage etliche Tabletten, Sprays, Kuren etc. und viele Behandlungsarten zur Verfügung, die alle eine Genesung garantieren. Aber wie wäre es mal Naturheilmitteln? Mit den Produkten aus unserem Garten oder denen, die uns unsere Mutter Natur schenkt.

Für alles eine Pille


Es ist eine niemals endende Milliardenindustrie, die stetig steigt und steigt. Die heutigen Pharmaunternehmen werben mit ihren Medikamenten für ein schnelles Überwinden jeglicher Erkrankungen. Sei es die die Kopfschmerztablette, der Hustensaft, Nasensprays usw. Jeder Schmerz, jedes Kratzen, jedes kleine Weh-wechen ist im Nu passé. Warum aber? Wer weiß das schon und wer kennt schon die Inhaltsstoffe – man ist ja schließlich kein Chemiker. Was die Bezeichnungen der Zutaten in den Packungsbeilagen bedeuten weiß man nicht und damit auch nicht, was man da eigentlich konsumiert. Der Arzt hat es verschrieben, dann hilft es auch. Aber warum nimmt man sein Wohlbefinden denn nicht mal selbst in die Hand und versorgt sich und seine Gesundheit mit wahrer Medizin.

Hausmittel gegen Beschwerden aller Art


Meiner Meinung nach bewähren sich die Produkte unserer Natur als wirkliche Heilmittel. Mit den unterschiedlichsten Naturheilverfahren und Naturheilmitteln lassen sich Krankheiten in jedem Alter blendend ausschalten. Man spart eine Menge Geld und weiß, was die eigene Medizin enthält. Nicht umsonst bezeichnet man die Medikamente von damals als Oma’s bewährte Hausmittel. Nicht immer wird ein Arzt benötigt, manchmal weiß man selbst viel besser, was einem fehlt. Hier ein paar Hausmittel für verschiedene Krankheitsbilder:

Erkältung


• Bevor eine Erkältung überhaupt ausbricht, kann man ihr quasi vorbeugen. Einfach morgens und abends zwei Esslöffel (Apotheke oder Reformhaus) in lauwarmen Wasser auflösen und trinken, damit das Immunsystem gestärkt wird.
• 50ml weißen Schnaps, wie Wodka, Korn o.ä. erhitzen und eine große Prise Pfeffer dazugeben. Schnell austrinken und ins Bett gehen.
• Altes Bauernrezept: Holundersaft mit Wasser mischen, heiß austrinken, ins Bett und alles wird automatisch ausgeschwitzt.

Blasenentzündung


• Zur Vorbeugung: Preiselbeersaft. Um auch gleich mehrere Mengen an Preiselbeersaft aufeinmal aufzunehmen, kann man sich einfach einen Smoothie aus verschiedenen Früchten zusammenmixen. So deckt man den täglichen Bedarf an Vitaminen, wappnet sich für eine mögliche Blasenentzündung, ernährt sich basisch, nimmt viele Antioxidantien zu sich usw. Die Liste der positiven Gesundheitsaspekte eines frischzubereiteten Shakes aus Obst oder Gemüse ist ellenlang.
• Täglich bis zu 5 Tassen Hagebuttentee
• 3 Mal am Tag eine große Tasse Salbeitee
• Ernährung auf basisch umstellen: Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, viel Ballaststoffe.

Geheimtipp mit wahren Wundern: Die Zwiebel ist bei vielen Erkrankungen ein wahrer Helfer in der Not. So heißt es man solle ein Leinensäckchen mit geschnittenen, leicht angedünsteten Zwiebeln auf die Blase legen.

Heuschnupfen


• Ein Bad mit 10 Tropfen Teebaumöl oder Eukalyptusöl, 5 Tropfen Pfefferminzöl und 5 Esslöffel Speiseöl. In diesem Anti-Allergikum ca. eine halbe Stunde baden.
• Gegen einen kratzigen und dauerhaften Husten helfen Efeupräparate.
• Gegen verschleimte Bronchien: Inhalation mit Dill- und Fenchelöl. 3 Liter Wasser, die Öle hinzugeben (4-6 ) Löffel und die Dämpfe ca. 10 Minuten einatmen. Ruhig auch mehrmals am Tag!
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige