Gefesselt und beraubt

Anzeige
Nach erster Aussage sollen die mutmaßlichen Täter so ausgesehen haben Foto: Polizei

Nach Überfall auf einen 65-Jährigen: Wer kennt diese Männer?

Hans-Eckert Jäger
Norderstedt
Zwei maskierte Männer haben am 11. April einen 65 Jahre alten Mann in seiner Wohnung am Glashütter Damm überwältigt, gefesselt und beraubt (das Wochenblatt berichtete). Jetzt hat die Kriminalpolizei Norderstedt zwei Phantombilder der Gesuchten veröffentlicht und hofft auf weitere Hinweise. Aufgrund einer ersten Aussage zu zwei flüchtenden Männern und Übereinstimmungen in den Täterbeschreibungen halten es die Ermittler für wahrscheinlich, dass es sich um die gesuchten Täter handelt. Sie sollen zu Fuß in den Kreuzweg und weiter in den Bargweg in Richtung Segeberger Chaussee gerannt sein. Der Kleinere soll eine dunkle Jacke mit weißen Streifen auf den Ärmeln getragen haben. Er trug einen schwarzen Rucksack auf dem Rücken und soll dem anderen auf polnisch oder russisch etwas zugerufen haben. Er soll bei einer Größe von etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter kräftig gebaut sein, hat ein rundes Gesicht und kurze Haare. Der größere, etwa 1,80 bis 1,85 Meter große Täter soll dunkles, kurzes Haar haben und zur Tatzeit einen Drei-Tage-Bart getragen haben.

Hinweise unter Telefon 040/528060
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige