Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus

Anzeige
Hamburg-Langenhorn: Feuerwehr Hamburg musste in der Langenhorner Chaussee einen Kellerbrand löschen Symbolfoto: wb
Hamburg: Langenhorner Chaussee |

Löscheinsatz mit starker Rauchentwicklung in Langenhorn

Langenhorn In der Nacht zu Donnerstag (27. April) rückte die Feuerwehr Hamburg nach einem Notruf zu einem Mehrfamilienhaus in die Langenhorner Chaussee aus. Am Einsatzort fanden die Rettungskräfte ein stark verrauchtes Treppenhaus vor und begannen umgehend mit der Rettung der Bewohner und der Brandbekämpfung. Im Keller wurde eine brennende Matratze gelöscht. Ein Anwohner wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Alle anderen Personen konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandursache ist bislang unbekannt. Am Einsatz waren insgesamt 34 Rettungskräfte beteiligt. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige