Norderstedt: Fluchtversuch im Dunkeln

Anzeige
Polizei nimmt flüchtigen Rollerfahrer fest Symbolfoto: wb

Diverse Delikte: Alkohol und Drogen geringeres Problem für Rollerfahrer

Norderstedt Am vergangenen Dienstag, kurz vor Mitternacht, kam es in Norderstedt zu einem Polizeieinsatz. Im Bereich der Ulzburger Straße/Friedrichsgaber Weg kam einer Streifenwagenbesatzung ein Rollerfahrer auf dem Gehweg entgegen. Als der Rollerfahrer die Funkstreife bemerkte, schaltete er das Licht am Roller aus und versuchte, zu flüchten. Er bog sofort über einen Gehweg ab und steuerte den Parkplatz eines Discounters an, befuhr die Oadby-Wigston-Straße und verschwand anschließend auf einem Baustellengelände. Hier ließ er seinen Roller zurück und flüchtete zu Fuß weiter. Eine Kollege der Funkstreifenwagenbesatzung nahm daraufhin die Verfolgung zu Fuß auf und konnte den Verdächtigen nach einiger Zeit stellen. Der 26-jährige Tatverdächtige aus Norderstedt machte einen angetrunkenen Eindruck, zudem bestand der Verdacht, unter Drogeneinfluss zu stehen. Die Beamten nahmen den 26-Jährigen auf das Revier mit, dort verweigerte der Beschuldigte einen Atemalkoholtest. Die Beamten ordneten eine Blutprobenentnahme an. Bei einer körperlichen Durchsuchung stellten die Polizisten zudem noch einen nach dem Waffengesetz verbotenen Gegenstand und etwas Marihuana sicher. Bei einer anschließenden Überprüfung des Rollers fiel den Beamten dann auf, dass der Versicherungsschutz für das Fahrzeug bereits 2014 erloschen war und sich ein gefälschtes Kennzeichen am Roller befand. Schließlich stellte sich dann auch noch heraus, dass gegen den Norderstedter ein Haftbefehl (Zahlung einer Geldstrafe oder Ersatzfreiheitsstrafe) wegen Trunkenheit im Verkehr aus dem Jahr 2014 vorlag. Der 26-Jährige konnte sich bei einem Bekannten die geforderte Geldsumme leihen und wurde anschließend durch die Polizei zur JVA nach Neumünster gebracht, wo er seine Einzahlung vornahm. Gegen den 26-jährigen Deutschen wird nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr, Verstoß gegen das Pflichtversicherungs- und Betäubungsmittelgesetz und diverser begangener Ordnungswidrigkeiten ermittelt. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige