Die Tricks der Bodybuilder

Anzeige
Muskelspiele in Norderstedt: Schon mehrfach zeigten Bodybuilder hier in der Vergangenheit, was sie mühsam aufgebaut haben Foto: Maibom

„Universe“-Wahlen in Norderstedt: Wie sich die Athleten fit machen

Norderstedt Am 28.November dreht sich wieder alles um Muskelberge in Norderstedt: Dann veranstaltet der National Athletic Comitee wieder ein Highlight mit Unterhaltung und vielen Athleten in der TriBühne. „Mister und Miss Universe“ des Fitness- und Bodybuildingsports werden gewählt. Es werden über 200 Top-Athleten aus mehr als 30 Nationen und von allen Kontinenten vertreten sein. Zu discolauter Heavymetall-Mucke werden Bi- und Quadrizeps, Latissimus und Sixpack präsentiert. Damit die jahrelange Arbeit in den Muckibuden auch gut rüberkommt, nehmen die Athleten eine asketische Vorbereitungszeit vor den Titelkämpfe auf sich. Extrem eiweißreiche Nahrung ist angesagt. Und in den letzten Tagen vor dem Wettkampf wird nur das Nötigste getrunken. Das soll die Haut dünn machen und die exakt definierten Muskeln eindrucksvoller aussehen lassen. Die Zuschauer sollten sich von den Muskelbergen denn auch nicht täuschen lassen: viele Athleten sind bei den Wettbewerben am Rande ihrer Kräfte.
Am Freitag, 27. November, beginnt um 10 Uhr das „Check in“ im Park Hotel. Am Sonnabend, 28. November, um 9.30 Uhr starten die Vorentscheidungsrunden in der Körperbewertung und den Vergleichsposen.
Die sechs besten Athletinnen und Athleten qualifizieren sich für das Finale.
Die Finalisten zeigen ab 18 Uhr ihre Kür. Eintrittskarten für dieses Event sind im Fitness-Studio „Fit for Life“ unter der t 04751-900105 zu bestellen oder vor Ort an der Tageskasse erhältlich. Übrigens:Weil dann nicht nur auf der Bühne sondern auch im Zuschauerraum der durchschnittliche Bizepsumfang größer als der Umfang eines normaldeutschen Beines ist, muss die Hälfte der Stühle aus den Zuschauerreihen weichen. Sonst hätten die Zuschauer keinen Platz für ihre imposanten Körper (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige