Eintracht gegen Wolfsburg

Anzeige
NZ_SPORT - Foto freigegeben für Printausgabe / Internetauftritt vom Hamburger Abendblatt - 170611 - fuen Fussball -. Auslosung 1.Hauptrunde im DFB-Pokal bei Eintracht Norderstedt - *** Local Caption *** (c) Thomas Maibom, Alter Burgwall 26, 24558 Henstedt-Ulzburg, Kto-Nr.: 17263000, BLZ 20190003, Hamburger Volksbank

Norderstedter hoffen auf Zuschauerrekord bei Spitzenpartie

Norderstedt Kollektive Freunde, als Losfee Sebasian Kehl von Borussia Dortmund das Los Eintracht Norderstedt zog. Kollektives Aufstöhnen, als Kehl danach den VfL Wolfsburg zuloste. Erste Trotzreaktion der Eintracht-Fans: Sie skandierten „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“. Der Norderstedter Regionalligist hatte aus der Auslosung für den DFB-Pokal eine kleine Party gemacht. Teammitglieder, Fans Freunde und Gönner des Teams feierten gemeinsam im Clubhaus und fieberten der Auslosung entgegen. Norderstedt hatte sich durch ein 2:1 im Oddsetpokal-Finale gegen den SV Halstenbek-Rellingen als Hamburger Pokalsieger für den DFB-Pokal qualifiziert.Sebastian Kehl stellte die Nerven der Norderstedter auf eine harte Probe. Als 24sten von 32 Amateurteams wurde die Eintracht gezogen. Thomas Hochmuth, ehemaliger Vereinsvize hatte eine klare Vorstellung vom Wunschgegner: „Irgendein Team aus Norddeutschland. Bloß nicht wieder Greuther Fürth oder Sandhausen.“ An diesen Teams waren die Norderstedter in der Vergangenheit gescheitert. So gesehen war Wolfsburg eine Art Wunschlos.

Gespielt wird vom 11. bis 14. August


Auch wenn das Eintrachts Greenkeeper Oliver Schaper anders sieht. „Ein unattraktives Team und wir fliegen garantiert raus“, grantelte der Herr der Grashalme. Eintracht Eigengewächs Juri Marxen sah es sportlich. „Wir kennen die Stadt. Schließlich fahren wir jedes Jahr zum Punktspiel zur Zweiten. Nun kommt die Erste mit einem Team voller namhafter Spieler. Das wird toll“, urteilte der Flügelflitzer. Finanzvorstand Horst Plambeck stellte derweil sicher, dass im Edmund Plambeck-Stadion gespielt wird: „Wir wären nur für Bayern, Dortmund, den HSV und FC St.Pauli nach Hamburg ausgewichen.“ Und Olaf Bösselmann hatte keine zehn Minuten nach der Auslosung bereits erste Hände voll mit dem Erstrundenmatch zu tun. „Unglaublich, ich hab gerade die ersten Kartenbestellungen bekommen“, sagte der Team-Betreuer nach einem kurzen Blick auf sein Handy. Gespielt wird am Wochenende 11. bis 14. August. Thomas Hochmuth hat ein Ziel für die Partie. „Gegen Greuther Fürth hatten wir gut 3.500 Zuschauer im Stadion. Es wäre cool, wenn wir gegen Wolfsburg die 5.000er Marke knacken würden“, hofft Hochmuth. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige